Aktualisiert 10.10.2016 13:16

Bellach SO Wegen dichtem Nebel auf dem Dach gelandet

Am Montagmorgen hat ein Autolenker die Kontrolle über seinen Wagen verloren – dieser überschlug sich. Das Wetter sei mit Schuld am Unfall, so die Polizei.

von
miw
1 / 2
Am Montagmorgen, kurz vor 9 Uhr, war ein 70-jähriger Mann von Selzach herkommend auf der Bielstrasse in Richtung Bellach unterwegs.

Am Montagmorgen, kurz vor 9 Uhr, war ein 70-jähriger Mann von Selzach herkommend auf der Bielstrasse in Richtung Bellach unterwegs.

Kapo Solothurn
Wegen schlechter Sicht fuhr der Mann an den Strassenrand, übersah dabei einen Belüftungsschacht und verlor so die Kontrolle über seinen Wagen.

Wegen schlechter Sicht fuhr der Mann an den Strassenrand, übersah dabei einen Belüftungsschacht und verlor so die Kontrolle über seinen Wagen.

Kapo Solothurn

Am Montagmorgen überschlug sich das Auto eines 70-jährigen Lenkers bei einem Selbstunfall. Das Fahrzeug erlitt dabei Totalschaden, der Mann musste zur Kontolle ins Spital gebracht werden.

Grund für den Unfall auf der Bielerstrasse zwischen Selzach und Bellach war die schlechte Sicht. «Infolge des dichten Nebels beabsichtigte der Lenker, am rechten Strassenrand anzuhalten. Dabei übersah er dort einen Belüftungsschacht», schreibt die Kantonspolizei Solothurn über den Unfallhergang. Durch die Wucht des Aufpralls habe sich das Auto überschlagen und sei auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.