Anti-Kater-Mittel: Wegen Influencern ist Durchfallmedikament kaum mehr erhältlich

Publiziert

Anti-Kater-MittelWegen Influencern ist Durchfallmedikament kaum mehr erhältlich

In den sozialen Medien schwärmen Content Creators von einem Kater-Mittel namens Elotrans. Das ist ein Medikament, das eigentlich bei Durchfall hilft. Aufgrund des Social-Media-Hypes ist das Medikament seit Wochen vielerorts ausverkauft.

von
Picstars
Die deutsche Influencerin Caro schreibt unter ihr Tiktok-Video: «Elotrans vor dem Feiern gehen und nach dem Feiern gehen».

Die deutsche Influencerin Caro schreibt unter ihr Tiktok-Video: «Elotrans vor dem Feiern gehen und nach dem Feiern gehen».

Tiktok/adorable_caro

Darum gehts

  • Auf Social Media empfehlen Influencer und Influencerinnen die Einnahme des Durchfallmedikaments Elotrans zur Vorbeugung eines Katers.

  • Das Medikament ist in Apotheken in der Schweiz und Deutschland bereits knapp.

  • Durchfallerkrankte Kinder und Erwachsene haben das Nachsehen.

Nach der Party ist direkt vor dem nächsten Kater – Influencer und Influencerinnen zeigen ihren Fans, was ihnen dagegen hilft. Ganz weit vorn mit dabei ist das Präparat Elotrans des Pharmakonzerns Stada. Es ging diesen Sommer als vermeintliches Wundermittel gegen die unangenehmen Folgen des Alkoholkonsums viral. Das in Beutelchen verpackte Pulver ist eigentlich für die Minderung von Durchfallerkrankungen gedacht, da es den Elektrolytenhaushalt wieder auffüllt. Laut den Webstars taugt die eingenommene Salz-Zucker-Mischung vor dem Schlafengehen aber für einen angenehmeren Morgen.

Die Bekanntheit des Arzneimittels wurde laut der «Deutschen Apotheker Zeitung» durch Beiträge im Internet gesteigert. Es lässt sich in eine Trendbewegung einordnen, welche Elektrolyte-Lösungen als Anti-Kater-Mittel versteht. Elotrans wird in seiner umstrittenen Nutzung in Youtube-Videos erwähnt oder auch in beliebten Podcasts, wie etwa bei Comedian Felix Lobrechts und TV-Moderator Tommi Schmitts «Gemischtes Hack», der auf Spotify knapp 188’000 Follower und Followerinnen verzeichnet. Es existieren zahlreiche Memes, welche die vermeintlich zauberhafte Wirkung des Medikaments betonen sowie Tiktok-Clips, in welchen angetrunkene Webstars die Einnahme nach dem Alkoholabsturz empfehlen. Dazu gehört auch die deutsche Influencerin Caro, die für ihren Beitrag 68’000 Herzen sammelt. Die Einnahme bei akutem Durchfall wird in solchen Veröffentlichungen in den Hintergrund gerückt.

Durchfallerkrankte müssen ausweichen

Die Nachfrage nach dem Medikament ist so stark gestiegen, dass es seit geraumer Zeit Lieferengpässe gibt, die sowohl Deutschland als auch die Schweiz betreffen. In Apotheken und bei Online-Anbietern ist Elotrans nicht, oder nur noch in Restbeständen verfügbar. Teilweise werden Elektrolytpulver nun von Apotheken selbst hergestellt. Die ursprüngliche Zielgruppe von Elotrans, Kinder und Erwachsene, die unter Durchfall leiden, oder Reisende, die das Medikament vorbeugend kaufen, haben deshalb das Nachsehen und müssen auf Alternativen ausweichen. Laut dem «Spiegel» schliesst der Pharmakonzern Stada auf eine erhöhte Nachfrage aufgrund der Urlaubszeit und arbeitet mit Hochdruck daran, Nachschub zu produzieren.

Auf Instagram hat ein verifizierter Account von Elotrans.de 12’000 Follower und Followerinnen. Der Account greift den Social-Media-Hype auf: Es werden hauptsächlich Memes gepostet, welche die Einnahme der Pulvermischung in unübersichtlichen Kontexten bewerben. Eltorans ist für Durchfallerkrankungen zugelassen, weswegen es nicht als Katermittel beworben werden dürfte, wie das «Redaktions Netzwerk Deutschland» berichtet.

Bewährte Hausmittel anstatt Präparat

Der Trend-Empfehlung auf Social Media blind zu folgen, ist problematisch. Die Packungsbeilage von Elotrans warnt vor Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln. Ausserdem werden Personen, die unter Herzschwäche, Bluthochdruck oder Diabetes leiden, angehalten, das Medikament nur unter Rücksprache mit einem Arzt einzunehmen.

Ein übermässiger Alkoholkonsum dehydriert den Körper und es werden Elektrolyte ausgeschieden. Das Zuführen von solchen ausgeschwemmten Elektrolyten lässt alkoholbedingte Kopfschmerzen und Übelkeit vielleicht mindern, aber nicht automatisch verschwinden, wie auf der Webseite einer deutschen Fachstelle zu lesen ist. Auch wird der Alkohol im Körper dadurch nicht schneller abgebaut. Wohltuend und verfügbar bleibt der Griff zu den gängigen Kater-Hausmitteln: Zu diesen zählen beispielsweise, ein salziges Frühstück zu essen, viel Wasser zu trinken oder sich Pfefferminzöl auf die Schläfen zu reiben. 

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden*innen, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung