«Eden für jeden»-Star Steffi Friis: «Wegen meinen Nachbarn habe ich schon mal die Bullen gerufen»
Publiziert

«Eden für jeden»-Star Steffi Friis«Wegen meinen Nachbarn habe ich schon mal die Bullen gerufen»

Der neue Film «Eden für jeden» zelebriert das Schweizer Bünzlitum. Wir checken, wie viel davon in Hauptdarstellerin Steffi Friis steckt.

von
Schimun Krausz

Yo Steffi Friis, wie bünzlig bist du?

Schimun Krausz

Darum gehts

  • Schrebergärten dürfen durchaus als einer der Eckpfeiler des Schweizer Bünzlitums bezeichnet werden.
  • In Rolf Lyssys («Die Schweizermacher») neuem Film «Eden für jeden» spielen sie die eine Hauptrolle.
  • Die andere übernimmt Steffi Friis.
  • Wir unterziehen die Solothurnerin darum einem Bünzli-Test.
  • Und fragen sie unter anderem: Schaust du sonntags den «Tatort»?

Wir wollen wirklich niemandem zu nahetreten, aber wenn du ehrlich bist, musst auch du zugeben: Wer einen Schrebergarten besitzt oder mietet, hat sich mit dem typisch schweizerischen Bünzlitum zumindest angefreundet.

Entsprechend bünzlig (nochmals: Wir wollen niemandem zu nahetreten, und das Wort muss ja auch nicht negativ verstanden werden) kommt auch Rolf Lyssys (84, setzte sich mit dem 1978er «Die Schweizermacher» selbst ein Komödien-Denkmal) neuer Film «Eden für jeden» daher, schliesslich spielt er hauptsächlich in einer Zürcher Familiengarten-Community.

Der Trailer zum am 1. Oktober in den Deutschschweizer Kinos anlaufenden «Eden für jeden».

Ascot Elite

Die Hauptrolle der auf die Vorschriften des Schrebergarten-Präsidenten pfeifenden Nelly spielt die Solothurnerin Steffi Friis (27), bekannt aus «Der Bestatter», «Die letzte Pointe» (ebenfalls ein Lyssy-Film) und dem Hit «Die göttliche Ordnung».

Klar, Schauspielende müssen sich theoretisch in jegliche Figuren hineinversetzen können. Aber im Fall dieser Comedy hilft es wahrscheinlich, wenn man eine mehr oder weniger grosse Portion Bünzlitum mitbringt. Wie üppig diese bei Steffi ausfällt, checken wir ganz oben im Video ab.

1 / 6
«Eden für jeden» feierte am Montagabend am Zurich Film Festival Weltpremiere. Für Steffi Friis ist es die erste grosse Kino-Hauptrolle.

«Eden für jeden» feierte am Montagabend am Zurich Film Festival Weltpremiere. Für Steffi Friis ist es die erste grosse Kino-Hauptrolle.

Muriel Hilti
Zu ihrem neuen Job als Filmstar gehört dann auch das Verteilen von Autogrammen und das Posieren für Selfies.

Zu ihrem neuen Job als Filmstar gehört dann auch das Verteilen von Autogrammen und das Posieren für Selfies.

Muriel Hilti
Die Solothurnerin scheint sich im Zentrum der Aufmerksamkeit durchaus wohlzufühlen.

Die Solothurnerin scheint sich im Zentrum der Aufmerksamkeit durchaus wohlzufühlen.

Muriel Hilti

«Eden für jeden» (Ascot Elite) läuft am 1. Oktober in den Deutschschweizer Kinos an.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

24 Kommentare