Aktualisiert 03.05.2006 13:52

Wegen Mladic: Serbischer Vize-Regierungschef tritt zurück

Der stellvertretende serbische Ministerpräsident Miroljub Labus hat wegen des Streits um den immer noch flüchtigen mutmasslichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic seinen Rücktritt eingereicht.

Indem es der Belgrader Regierung nicht gelungen sei, Mladic auszuliefern, habe sie «die wichtigsten Interessen des Landes und der serbischen Bevölkerung» verraten, schrieb Labus am Mittwoch in seinem Rücktrittsgesuch an Ministerpräsident Vojislav Kostunica. Die EU hatte zuvor die Verhandlungen mit Serbien über ein Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommen wegen mangelnder Zusammenarbeit Belgrads mit dem Haager UN-Tribunal ausgesetzt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.