Publiziert

Pilot reduzierte FlughöheWehen in 8500 Metern – Afghanin bringt bei Landung Baby zur Welt

Bei einer Afghanin setzten während des Evakuationsfluges von Katar nach Deutschland die Wehen ein. Der Pilot liess das Flugzeug absinken, um die Gesundheit der Frau nicht zu gefährden – nach der Landung gebar sie mit Hilfe von Militärärzten ein Mädchen.

1 / 4
Die junge Afghanin wurde nach der Geburt in ein Spital gebracht.

Die junge Afghanin wurde nach der Geburt in ein Spital gebracht.

U.S. Army via AFP
US-Militärärzte hatten ihr noch im Flugzeug bei der Geburt beigestanden.

US-Militärärzte hatten ihr noch im Flugzeug bei der Geburt beigestanden.

U.S. Army via AFP
Derzeit finden viele Flüge zwischen Katar und Ramstein statt.

Derzeit finden viele Flüge zwischen Katar und Ramstein statt.

AFP

Darum gehts

  • An Bord einer C-17 Globemaster der US Air Force begannen bei einer hochschwangeren Afghanin die Wehen.

  • Der Pilot reagierte und liess das Flugzeug absinken, um den Aussendruck zu erhöhen.

  • Nach der Landung entband die Frau noch an Bord der Transportmaschine.

Mutterfreuden auf der Flucht: Eine Afghanin hat kurz nach der Landung ihres Evakuationsfluges auf der US-Luftwaffenbasis in Ramstein (D) ein gesundes Mädchen entbunden.

In einem Tweet vom Sonntagmorgen beschrieb das US Air Mobility Command den Vorfall. Die Mutter habe – ausgelöst auch durch den niedrigen Kabinendruck – während des Fluges von einer Basis im Mittleren Osten nach Ramstein Wehen bekommen. «Der Flugzeugkommandant entschied, die Flughöhe zu reduzieren, um den Luftdruck in der Kabine zu erhöhen, um den Zustand der Mutter zu stabilisieren und ihr Leben zu retten», schreibt die Air Force. Nach der Landung seien Angehörige der 86ten Medical Group der Luftwaffe an Bord gekommen und hätten der Frau geholfen, das Mädchen im Frachtraum zur Welt zu bringen. «Baby und Mutter wurden in ein nahes Spital gebracht und sind wohlauf», heisst es weiter.

Gemäss General Hank Taylor würden derzeit C-17-Transportflugzeuge Evakuierte aus Katar nach Deutschland fliegen, wo die Maschinen nach der unmittelbaren Evakuierung der Menschen aus Kabul zwischenlandeten, berichtet CNN. Da die US-Basis in Katar überfüllt war, hatten die Flüge am Freitag für acht Stunden pausieren müssen. Gemäss einem anderen Militär hat die Luftwaffenbasis in Ramstein eine Kapazität von 5000 Personen, doch dank weiterer Kapazitäten, die nun erstellt würden, soll diese Zahl bis Sonntagabend auf 7500 steigen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(trx)

Deine Meinung

18 Kommentare