Weihnachten soll Europa den Terror bringen

Aktualisiert

Weihnachten soll Europa den Terror bringen

Laut Berichten des US-Fernsehsenders CBS will das Terrornetzwerk Al Kaida Europa zu Weihnachten mit einer Serie von Terroranschlägen überziehen. Der englische Geheimdienst MI5 behält momentan rund 1600 Verdächtige im Auge.

Der Sender beruft sich auf Geheimdiensmitarbeiter, arabische Diplomaten und pakistanische Sicherheitskräfte. El Kaida wolle mit terroristischen Angriffen auch den Druck auf die europäische Politik erhöhen.

Die deutschen Behörden reagierten bereits auf die Berichte und haben die Bevölkerung über die Medien zu einer erhöhten Wachsamkeit aufgerufen. «Wir brauchen wachsame Bürgerinnen und Bürger, und wir brauchen die richtigen Mittel zur Bekämpfung von Kriminalität. Ich ziehe den Vergleich zu einem Geysir, der lange ruhig ist und plötzlich hochkocht. Wir müssen sehr, sehr wachsam sein», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel heute.

Auch der britische Geheimdienst MI5 schlägt Alarm: In London geht man davon aus, dass derzeit bis zu 30 grössere Terroranschläge in England geplant werden. Die künftigen Bedrohungen dürften auch den Einsatz von Chemikalien oder von Atomtechnologie umfassen.

Junge britische Muslime würden auf einen Einsatz als Selbstmordattentäter vorbereitet. Ihre Mitarbeiter seien etwa 1600 Verdächtigen auf der Spur. sagte die Chefin des Geheimdienstes MI5, Eliza Manningham-Buller, britischen Medienberichten zufolge. Die meisten von ihnen seien in Grossbritannien geboren und unterhielten Kontakte zu Al-Kaida.

Aus so genannten Märtyrer-Videos gehe hervor, dass Selbstmordattentäter ihre Motivation zum Teil durch die als anti- islamisch empfundene britische Aussenpolitik bezögen, sagte Manningham-Buller. Insbesondere betreffe dies das Engagement Grossbritanniens im Irak und in Afghanistan.

Im vergangenen Jahr waren bei Anschlägen von Selbstmordattentätern auf das Londoner Nahverkehrssystem 52 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden. (sda)

Deine Meinung