Weisse Arena Laax mit Spitzenergebnis
Aktualisiert

Weisse Arena Laax mit Spitzenergebnis

Die Weisse Arena Gruppe in Laax GR hat ein hervorragendes Geschäftsjahr 2003/04 hinter sich.

Die Rekordwerte vom letzten Jahr beim Umsatz und Cash-flow wurden erneut übertroffen. Der Reingewinn wurde mehr als verdoppelt.

Mit total 1 038 571 Gästen knackte die Bergbahn, die zu den grössten der Schweiz zählt, zum zweiten Mal in Folge die Millionengrenze. Der Gesamtumsatz kletterte um 1,4 Prozent auf 64,4 Mio. Fr. Die Umsatzsteigerung erfolgte vor allem im Bereich Vermietung und Verkauf von Sportartikeln.

Wie aus dem am Freitag publizierten Geschäftsbericht weiter hervorgeht, erhöhte sich der Cash-flow um 12 Prozent auf 15,4 Mio. Franken. An Reingewinn werden 2,7 Mio. Fr. ausgewiesen, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 146 Prozent bedeutet.

Nach Angaben der Bergbahn kam das gute Jahresergebnis nach Einsparungen im Personal- und Sachkostenbereich sowie auf Grund einer Reduktion des Finanzaufwandes zu Stande. Das Fremdkapital konnte um fast 10 Mio. Fr. auf 110 Mio. Fr. reduziert werden. Die Eigenkapitalquote stieg dadruch um rund drei auf fast 20 Prozent.

Auf die Ausschüttung einer Dividende will der Verwaltungsrat wie im letzten Jahr verzichten. Er beantragt der Generalversammlung, den Reingewinn auf die neue Rechnung vorzutragen. Der Bilanzgewinn beläuft sich damit per Ende Geschäftsjahr (30. April) auf 3,8 Mio. Franken.

(sda)

Deine Meinung