Bis zu 20 Grad warm: Weisse Weihnachten bleiben erneut ein Traum
Publiziert

Bis zu 20 Grad warmWeisse Weihnachten bleiben erneut ein Traum

Milde Temperaturen vermiesen uns die Hoffnung auf weisse Weihnachten. In den Föhntälern soll das Thermometer sogar auf 20 Grad klettern.

von
leg/mon
1 / 21
«Es sieht schlecht aus mit weissen Weihnachten. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 5 bis 10 Prozent», sagt Meteorologe Cedric Sütterlin.

«Es sieht schlecht aus mit weissen Weihnachten. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 5 bis 10 Prozent», sagt Meteorologe Cedric Sütterlin.

Keystone/urs Flueeler
Der Grund: Nach dem heftigen Sturm in den letzten Tagen wird es nun warm. Ab Montag ist im Rheintal, im Glarnerland und im Urner Reusstal  mit Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad zu rechnen.

Der Grund: Nach dem heftigen Sturm in den letzten Tagen wird es nun warm. Ab Montag ist im Rheintal, im Glarnerland und im Urner Reusstal mit Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad zu rechnen.

Keystone/Gian Ehrenzeller
Das dabei gab es erst vor ein paar Tagen – wie hier in Einsiedeln SZ – noch Neuschnee.

Das dabei gab es erst vor ein paar Tagen – wie hier in Einsiedeln SZ – noch Neuschnee.

Leser-Reporter

Nach dem heftigen Sturm in den letzten Tagen wird es nun warm. Ab Montag ist im Rheintal, im Glarnerland und im Urner Reusstal mit Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad zu rechnen. Der Grund ist laut Meteonews eine warme Südströmung.

Und auch im Flachland werden milde Temperaturen erwartet. Laut Meteorologe Cedric Sütterlin kann man mit 5 bis 7 Grad rechnen, teilweise könnte das Thermometer auch auf über 10 Grad klettern.

«Chancen stehen nicht so gut»

«Wir haben einen extrem milden Wetterabschnitt vor uns», so Sütterlin. «Die Temperaturen sind ungewöhnlich mild und drei bis fünf Grad höher als im Durchschnitt.»

Damit sinkt auch die Hoffnung auf weisse Weihnachten: «Es sieht schlecht aus mit weissen Weihnachten.» Laut Sütterlin liegt die Wahrscheinlichkeit bei 5 bis 10 Prozent.

Weihnächtlich weiss war es laut MeteoSchweiz letztmals in Bern und Zürich am 25. und 26. Dezember 2010. An allen drei Weihnachtstagen weiss war es in Bern letztmals im Jahr 2008, in Zürich im Jahr 2003.

Schnee an allen drei Weihnachtstagen eher selten

Gemäss «SRF Meteo» lag in der Messperiode ab 1931 im zentralen und östlichen Mittelland der Schweiz nur in rund 40 Prozent der Jahre an mindestens einem der Weihnachtstage Schnee. Wirklich weisse Weihnachten mit Schnee an allen drei Weihnachtstagen gab es dort lediglich in 20 bis 25 Prozent der Jahre.

Im westlichen Mittelland und in der Nordwestschweiz lag sogar nur in 20 bis 30 Prozent an mindestens einem der Weihnachtstage Schnee. Nur in 10 bis 15 Prozent der Jahre waren alle drei Weihnachtstage weiss.

An erhöhten Lagen sind weisse Weihnachten laut dem Wetterdienst häufiger. Am Messstandort St. Gallen lag in der Messperiode ab 1959 in über 60 Prozent der Jahre an mindestens einem der Weihnachtstage Schnee. In knapp 40 Prozent der Jahre präsentierten sich alle Weihnachtstage im erwünschten Weiss.

Wo es seit 2001 zu Weihnachten Schnee gab

2001: Bern, Basel, Genf, Zürich

2003: Bern, Zürich

2004: Bern, Basel, Locarno, Zürich

2005: Locarno, Zürich

2007: Zürich

2008: Bern, Locarno

2009: Locarno

2010: Bern, Basel, Genf, Zürich

2014: Bern

Deine Meinung