Langzeitstudie : Weissmehl-Konsum fördert Risiko für Herzkrankheiten
Publiziert

Langzeitstudie Weissmehl-Konsum fördert Risiko für Herzkrankheiten

Wer zu viel Weissmehl-Produkte isst, setzt sich einem grösseren Gesundheitsrisiko aus. Es kann die Gefahr von Herzkrankheiten steigern.

Statt Weissmehl sollte besser Vollkornmehl konsumiert werden. 

Statt Weissmehl sollte besser Vollkornmehl konsumiert werden.

imago images/Shotshop

In früheren Studien hat sich bereits gezeigt, dass ein höherer Verzehr von Vollkornprodukten mit einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Tod einhergeht. Für Weissmehlprodukte fehlten bislang eindeutige Assoziationen.

Jetzt wird deutlich: Wer häufig Weissmehl-Produkte zu sich nimmt, läuft eher Gefahr, an Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken. Dies zeigt eine Langzeitstudie mit 137’130 Teilnehmern im Alter von 35 bis 70 Jahren, die in der Fachzeitschrift «BMJ» veröffentlicht wurde. Der Gesundheitszustand der Teilnehmer wurde während durchschnittlich 9,4 Jahren beobachtet.

Personen, die am meisten Weissmehl zu sich nahmen (mindestens 350 Gramm pro Tag) erlitten zu 33 Prozent häufiger schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen als diejenigen, die weniger als 50 Gramm zu sich nahmen. Auch der Blutdruck war bei häufigem Konsum von Weissmehl erhöht, und das Risiko eines frühzeitigen Todes zu sterben war um 27 Prozent grösser. Die Forscher empfehlen, Weissmehl zu reduzieren und stattdessen mehr Vollkornprodukte zu essen.

(kat)

Deine Meinung