Aktualisiert 29.10.2007 10:49

Olympia

Weitere 1,85 Mio Tickets im Verkauf

In China beginnt heute die zweite Runde des Vorverkaufs für Olympia-Tickets.

Bis Ende Januar können sich die Einwohner aus dem Reich der Mitte insgesamt 1,85 Millionen Eintrittskarten sichern.

Während der ersten Phase zwischen Mitte April und Ende Juni wurden gemäss dem Organisationskomitee BOCOG sämtliche Tickets für die Eröffnungs- und Schlussfeier sowie 1,59 Millionen Billette für Sport-Wettbewerbe verkauft. Wer in dieser Runde mitmachen will, muss eine Adresse auf dem chinesichen Festland haben. Im Gegensatz zur ersten Runde werden diesmal die Gewinner nicht ausgelost; die Eintrittskarten werden nach Eingang der Anmeldung vergeben, müssen aber innert zwei Tagen bezahlt werden.

Um die Chancengleichheit zu wahren, darf niemand mehr als 50 Billette bestellen, für die sogenannten «High Demand»-Events (z.B. Leichtathletik- und Schwimmfinals) nur zwei. Insgesamt werden etwa sieben Millionen Tickets in den Verkauf gelangen.

Die Preise sind - gemessen an westlichen Standards - extrem tief. So sind Handball-Vorrundenspiele schon für umgerechnet 5 Franken zu sehen. Wer am 17. August im Männer-Tennis-Final (vielleicht) Roger Federer anfeuern möchte, ist mit 50 Franken dabei, und ein Ticket für den voraussichtlichen lokalen Olympia-Höhepunkt, den 110-m-Hürdenfinal mit Liu Xiang, gibt es für rund 33 Franken.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.