Aktualisiert 26.02.2010 01:22

GraubündenWeitere 790 000 Franken für Tourismus

Die Bündner Regierung setzt das Impulsprogramm für den Bündner Tourismus fort. Der Kanton unterstützt die geplante Sommer- und die Winterkampagne der touristischen Dachorganisation Graubünden Ferien mit 790'000 Franken.

Die Fortsetzung des Impulsprogramms entspreche den im letzten Jahr beschlossenen Stabilisierungsmassnahmen für die Wirtschaft im Kanton, teilte die Exekutive am Donnerstag mit. Die kommende Sommersaison werde wegen der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Situation für den Tourismus eine Herausforderung darstellen.

Eine Weiterführung des Programms sei angemessen angesichts der Wichtigkeit des Tourismus für Graubünden. Zudem habe man mit dem bisherigen Impulsprogramm positive Erfahrungen gemacht, so die Regierung. Bereits im Sommer 2009 hatte der Kanton den Touristikern mit 600'000 Franken unter die Arme gegriffen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.