Weitere Pitbulls eingeschläfert
Aktualisiert

Weitere Pitbulls eingeschläfert

Das Zürcher Veterinäramt hat die drei verbliebenen Pitbulls des Italieners, dessen Kampfhunde vor rund 3 Monaten in Oberglatt einen sechsjährigen Knaben zu Tode bissen, ebenfalls getötet.

Der Kampfhundehalter bleibt weiter in Haft. Die drei Pitbulls waren zwar an der Attacke nicht beteiligt, die Wesensprüfung kam aber zum Schluss, dass die Tiere teils als aggressiv und für Menschen gefährlich eingestuft werden müssen.

Deine Meinung