Aktualisiert 03.01.2011 15:30

Russland

Weitere Putin-Kritiker verhaftet

Wenige Tage nach der gewaltsamen Auflösung von nicht genehmigten Protesten sind in Moskau erneut etwa 20 Regierungsgegner festgenommen worden.

Ex-Vize-Regierungschef Boris Nemzow wird in Moskau festgenommen. Er zeigt ein Polizeiprotokoll.

Ex-Vize-Regierungschef Boris Nemzow wird in Moskau festgenommen. Er zeigt ein Polizeiprotokoll.

Die Festgenommenen hatten mit einer Mahnwache friedlich gegen die 15-tägige Haftstrafe für Ex-Vize- Regierungschef Boris Nemzow protestiert, berichtete die Nachrichtenagentur Interfax am Montag.

Das am Vortag in einem Eilverfahren verhängte Urteil gegen Nemzow, der am Silvesterabend festgenommen worden war, sorgt für Empörung. Die Festnahme von Nemzow und anderen Oppositionellen sei «ein offener Angriff» von Seiten des Staates, sagte der bekannte Bürgerrechtler Lew Ponomarjow.

Die Führung um Regierungschef Wladimir Putin übe nach der Verurteilung des Kremlkritikers und Ex-Ölmagnaten Michail Chodorkowski Druck auf die Zivilgesellschaft aus, sagte Ponomarjow.

Auch die «Grande Dame» der russischen Opposition, die 83-jährige Ljudmila Alexejewa von der Moskauer Helsinki-Gruppe, kritisierte die Festnahme von rund 120 Demonstranten am Silvesterabend. (sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.