Schwimmen: Weitere Weltrekorde von Teenagern

Aktualisiert

SchwimmenWeitere Weltrekorde von Teenagern

Die russischen Schwimmerinnen Julia Jefimowa (17) und Anastasia Sujewa (18) haben ihre eigenen Weltrekorde bei den russischen Meisterschaften in Moskau erneut unterboten.

Jefimowa drückte ihre am Vortag in den Halbfinals aufgestellte Bestmarke über 50 m Brust von 30,23 auf 30,05 Sekunden. Sujewa war im Final über 50 m Rücken in 27,47 Sekunden noch einmal eine Hundertstelssekunde schneller als am Dienstag.

Moskau. Russische Meisterschaften. Finals. Frauen. 50 m Rücken:

1. Anastasia Sujewa 27,47 (WR, zuvor Sujewa 27,48). - 50 m Brust: 1. Julia Jefimowa 30,05 (WR, zuvor Jefimowa 30,23).

(si)

Deine Meinung