Fifa-Krise: Weiterer Fifa-Funktionär an die USA ausgeliefert

Aktualisiert

Fifa-KriseWeiterer Fifa-Funktionär an die USA ausgeliefert

Der brasilianische Fussballfunktionär José Maria Marin ist am Dienstag an die USA ausgeliefert worden.

1 / 122
Der Fifa-Korruptionsskandal im Überblick9. September 2016Ex-Präsident Sepp Blatter droht neuer Ärger. Die Ethikkommission des Fussball-Weltverbands hat ein neues Verfahren gegen dessen früheren Präsidenten eröffnet. Wegen Zahlungen von Gehältern und Boni wird  auch gegen den ehemaligen Generalsekretär Jérôme Valcke und Ex-Finanzchef Markus Kattner ermittelt.

Der Fifa-Korruptionsskandal im Überblick9. September 2016Ex-Präsident Sepp Blatter droht neuer Ärger. Die Ethikkommission des Fussball-Weltverbands hat ein neues Verfahren gegen dessen früheren Präsidenten eröffnet. Wegen Zahlungen von Gehältern und Boni wird auch gegen den ehemaligen Generalsekretär Jérôme Valcke und Ex-Finanzchef Markus Kattner ermittelt.

Keystone/Valentin Flauraud
5. August 2016Gianni Infantino kann aufschnaufen. Die Ethikkommission des Weltfussballverbandes hat die Ermittlungen gegen ihren Präsidenten eingestellt. Der Schweizer habe nicht gegen Verhaltensregeln verstossen. Untersucht wurden etwa Reisen des Wallisers wie auch dessen Personalpolitik.

5. August 2016Gianni Infantino kann aufschnaufen. Die Ethikkommission des Weltfussballverbandes hat die Ermittlungen gegen ihren Präsidenten eingestellt. Der Schweizer habe nicht gegen Verhaltensregeln verstossen. Untersucht wurden etwa Reisen des Wallisers wie auch dessen Personalpolitik.

AP/Rebecca Blackwell
3. Juni 2016Im Fifa-Hauptsitz von Präsident Gianni Infantino fand schon wieder eine Hausdurchsuchung statt. Es wurden Dokumente und elektronische Daten gesammelt.

3. Juni 2016Im Fifa-Hauptsitz von Präsident Gianni Infantino fand schon wieder eine Hausdurchsuchung statt. Es wurden Dokumente und elektronische Daten gesammelt.

epa/Rungroj Yongrit

José Maria Marin ist von zwei amerikansichen Polizisten in Zürich abgeholt und mit dem Flugzeug nach New York gebracht worden. Dies teilte das Bundesamt für Justiz (BJ) am Dienstagabend mit. Die Auslieferung von Marin hatte das BJ bereits am vergangenen Mittwoch angekündigt.

Der Brasilianer Marin war zusammen mit sechs weiteren Fussballfunktionären Ende Mai in Zürich festgenommen worden. Seither sass er in Auslieferungshaft. Einer Auslieferung an die USA hatte er sich zunächst widersetzt. Am Dienstag vor einer Woche erklärte er in einer Anhörung, er sei damit einverstanden.

Dem ehemaligen Präsidenten des brasilianischen Fussballverbandes wird vorgeworfen, beim Verkauf von Marketingrechten für die Copa America der Jahre 2015, 2016, 2019 und 2023 sowie für die Copa do Brasil der Jahre 2013 bis 2022 von Sportvermarktungsunternehmen Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben.

Quintett widersetzt sich einer Auslieferung

Bereits an die USA ausgeliefert wurde Jeffrey Webb, ehemaliger Vizepräsident der Fifa. Auch er hatte der Auslieferung an die USA zugestimmt. Er wurde am 15. Juli 2015 den US-Behörden übergeben, wie das BJ schreibt.

Die fünf anderen ehemaligen Fifa-Funktionäre widersetzen sich nach wie vor einer Auslieferung an die USA. Über ihre Auslieferung wird das Bundesstrafgericht zu entscheiden haben.

Deine Meinung