Aktualisiert 19.06.2015 14:41

Enough!Welche Anglizismen halten Sie für völlig überflüssig?

Ein Hotel in Sachsen-Anhalt wurde ausgezeichnet, weil es nur noch deutsche Wörter benutzt. Wir wollen von Ihnen wissen: Welche Anglizismen wollen Sie nie mehr hören?

von
jal
Keystone/AP/dpa

«Nach meinem Meeting gehe ich heute zur After-Work-Party und zum «All you can eat»-Buffet mit Drinks for free. Vorher muss ich noch meinen Babysitter anskypen und einen Termin canceln. Denn morgen will ich in diesen neuen Store zum Sale.»

Kommen Ihnen diese Sätze auch bekannt vor? Ohne Anglizismen geht eigentlich gar nichts mehr. Ob im Job oder beim Smalltalk mit Freunden, bestimmte Wörter sind fest verankert und gehören zu unserem Lifestyle.

Ein Hotel in Halle, Sachsen-Anhalt, bekam jetzt eine Auszeichnung vom Verein für Deutsche Sprache mit dem Titel «Sprachvorbild» dafür, dass sie weitestgehend auf Anglizismen verzichten. So ist ein «Front Office Manager» ein «Empfangsmitarbeiter» und ein «Food Manager» einfach ein «Küchenchef».

Die Auszeichnung ist für Hoteldirektor Bertram Thieme völlig überraschend, denn in seinem Hotel legt man schon lange besonderen Wert auf die deutsche Sprache: «Wir wollen einfach Bodenständigkeit pflegen», erklärte der Hallenser der Mitteldeutschen Zeitung. Das geht sogar so weit, dass die Mitarbeiter auf das klassische «okay» verzichten und stattdessen ein «einverstanden» nutzen sollen.

Ganz so puristisch muss man zwar nicht sein. Aber bestimmte Anglizismen sind auch in unserem Alltag überflüssig. Welche Englisch-Ausdrücke können Sie nicht mehr hören? Schreiben Sie uns im Formular, auf welche Wörter sie im Alltag lieber verzichten möchten – just for fun, natürlich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.