Aktualisiert

Morgins VSWelpe sass ganz allein auf Felsvorsprung

Die Kantonspolizei Wallis sucht den Halter eines kleinen Hundes. Der Welpe war auf einem Felsvorsprung in 2040 Metern Höhe gefunden worden.

von
kle
1 / 8
Am 16. April 2020 entdeckte ein Wanderer einen Hundewelpen ...

Am 16. April 2020 entdeckte ein Wanderer einen Hundewelpen ...

Kantonspolizei Wallis
... im Gebirge oberhalb von Morgins VS.

... im Gebirge oberhalb von Morgins VS.

Facebook
Das Tier sass ganz alleine auf einem Felsvorsprung in 2040 Metern Höhe.

Das Tier sass ganz alleine auf einem Felsvorsprung in 2040 Metern Höhe.

Kantonspolizei Wallis

Am Donnerstagmorgen entdeckte ein Wanderer oberhalb von Morgins auf einer Höhe von circa 2040 Metern einen Hundewelpen. Das Tier sass ganz allein auf einem Felsvorsprung – weit und breit kein Mensch in Sicht.

Der Wanderer informierte die Walliser Kantonspolizei. Die erste Vermutung der Behörde: Der Hundehalter könnte im alpinen Gelände abgestürzt sein. Die Kantonspolizei suchte darum in Zusammenarbeit mit der Regionalpolizei Dent-du-Midi und der Rettungsstation Chablais das Gebiet grossräumig ab.

Welpe wohlauf

Es konnten aber keine Hinweise auf einen Wanderunfall festgestellt werden. Der Welpe wurde schliesslich aus seiner misslichen Lage gerettet.

Weil das Tier keinen Chip trägt, bittet die Polizei den Hundehalter, sich zu melden oder den kleinen Hund beim Tierheim Octodure in Martigny abzuholen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.