Schwimmen: Weltcupsieg für Flori Lang
Aktualisiert

SchwimmenWeltcupsieg für Flori Lang

Mit 28 Jahren gewann der Schweizer Schwimmer Flori Lang erstmals ein Weltcuprennen. Der Rückenspezialist des SC Uster setzte sich am Kurzbahn-Weltcup in Stockholm über 50 m Rücken durch.

Mit 28 Jahren gewann der Schweizer Schwimmer Flori Lang erstmals ein Weltcuprennen. Der Rückenspezialist des SC Uster setzte sich am Kurzbahn-Weltcup in Stockholm über 50 m Rücken durch.

Am Samstag hatten Flori Lang über 100 m Rücken in 54,49 Sekunden drei Hundertstel für einen Podestplatz gefehlt. Am Sonntag liess sich der WM-Finalist Lang nicht mehr lumpen. Schon in den Vorläufen schwamm er die beste Zeit, im Final setzte er sich in seiner Paradedisziplin schliesslich in 24,46 Sekunden durch.

Aus der Schweizer Delegation überzeugte nicht nur Flori Lang. Lukas Räuftlin kam über 200 m Rücken auf Platz 3, seinem ersten Podestplatz an einer Weltcupveranstaltung. Die Rückensprinterin Ivana Gabrilo schwamm mit 28,47 Sekunden über 50 m Rücken persönliche Bestzeit und kam auf Platz 5. Am Sonntag erreichte sie auch über 100 m nochmals den Final (8.). Ebenfalls unter die Top-10 schafften es Alex Liess (9. über 200 m Delfin in 1:59,61) und Lukas Räuftlin (9. über 100 m Lagen in 57,69).

(si)

Deine Meinung