Wegen Doping: Weltmeister Baugé werden Titel aberkannt
Aktualisiert

Wegen DopingWeltmeister Baugé werden Titel aberkannt

Der Franzose Grégory Baugé verliert seine an der Bahn-WM 2011 errungenen Titel im Sprint und Teamsprint. Der 27-Jährige verstiess gegen das Doping-Reglement.

Gegen Grégory Baugé wurde bereits im Dezember 2010 eine einjährige Sperre verhängt.

Gegen Grégory Baugé wurde bereits im Dezember 2010 eine einjährige Sperre verhängt.

Der Franzose Grégory Baugé verliert seine an der Bahn-WM 2011 in Apeldoorn (Ho) errungenen Titel im Sprint und Teamsprint.

Der Internationale Radsport-Verband UCI sanktioniert Baugé wegen Unterlassung der Meldepflicht seines Aufenthaltsortes. Der 27-Jährige, dessen Familie aus Guadeloupe stammt, hat damit gegen das Doping-Reglement verstossen. Frankreichs Verband hatte bereits am 23. Dezember 2010 eine einjährige Sperre gegen Baugé verhängt.

Nutzniesser von der Sanktion gegen Baugé ist der Brite Jason Kenny. Der unterlegene WM-Finalist erbt nun den WM-Titel. Gold im Teamsprint hatte Baugé mit Kévin Sireau und Michael d'Almeida gewonnen. (si)

Deine Meinung