Euro Floorball Tour: Weltmeisterinnen auch von Schweden besiegt
Aktualisiert

Euro Floorball TourWeltmeisterinnen auch von Schweden besiegt

Im letzteb Spiel der Euro Floorball Tour mussten sich die jungen Schweizerinnen erneut geschlagen geben. Schweden konnte sich in Prag erfolgreich für die WM-Final-Niederlage in Polen im Mai revanchieren. Dies sogar recht deutlich, denn das „Tre Kronor-Team" gewann klar mit 8:3.

Die jungen Schweizerinnen wurden wie schon im Spiel vom Samstag gegen Tschechien auch gegen Schweden vor allem im Mitteldrittel für ihre Fehler bestraft. «Wir waren im Slot einfach nicht aggressiv genug: Schweden nützte diese Schwächen kaltblütig aus», erklärt Trainer Bernhard Nussbaum.

Trotz der hohen 3:8-Niederlage war im Vergleich zum Spiel gegen Tschechien eine Leistungssteigerung zu sehen. „Das Team hat sich über weite Strecken bemüht mit Schweden mitzuhalten. Dies ist mit Ausnahme des Mitteldrittels auch sehr gut gelungen. So dominant wie das Resultat vielleicht zu deuten vermag, war Schweden nicht", betont Nussbaum.

Rückflug in die Schweiz ohne Sieg

Die Weltmeisterinnen wurden an diesem Wochenende zurück auf den Boden geholt. Klar gilt es zu bedenken, dass vom Weltmeister-Team nur noch wenige Spielerinnen im Kader sind. „Das darf man auf keinen Fall vergessen. Die wenigen Spielerinnen, die im Mai den Weltmeister-Titel geholt haben und noch im Kader sind, haben entsprechend gute Leistungen gezeigt. Wir haben in Prag gesehen, woran wir in nächster Zeit vor allem mit den neuen Spielerinnen arbeiten müssen", analysiert Trainer Bernhard Nussbaum. Bis zur nächsten WM im Jahre 2010 hat er zusammen mit seiner Assistentin Gabriela Breitenstein noch genügend Zeit dafür.

Unihockey – Länderspiele U19-Damen – Telegramm

Euro Floorball Tour in Tschechien

3. Spieltag

Schweiz U19 – Schweden U19 3:8 (1:2,1:4,1:2)

Sparta Halle, Prag. SR: Saario / Kosonen (Finnland). Zuschauer: 66

Tore: 9. Therese Karlsson (Schilström) 0:1. 12. Marti 1:1. 20. Therese Karlsson (Wijk/Ausschluss Wüthrich) 1:2. 24. Julia Larsson (Sennrot) 1:3. 29. Wibron (Göransson) 1:4. 37. (36:12) Backlund (Johanna Holmbom) 1:5. 37. (36:59) Wijk (Therese Karlsson) 1:6. 40. Rüttimann (Marti) 2:6. 42. Julia Larsson 2:7. 48. Varli (Edberg) 2:8. 56. Wyss (Beer) 3:8.

Strafen: 2 x 2 Minuten Schweiz ; 1 x 2 Minuten Schweden

Schweiz U19: Zingg; Hollenstein, Gämperli; Wüthrich, Bürgi; Buchs, Suri; Rasmussen, Bühler; Marti, Rüttimann, Bärtschi; Kuoni, Schäfer, Ackermann; Mischler, Beer, Kiser.

Bemerkungen: 50:10 Corin Rüttimann (Schweiz) verschiesst Penalty. 57. Janine Wüthrich mit Schulterverletzung ausgeschieden. (Wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht).

Deine Meinung