U-19: Weltmeisterinnen von Gastgeber Tschechien gedemütigt
Aktualisiert

U-19Weltmeisterinnen von Gastgeber Tschechien gedemütigt

Das Schweizer U19-Damen-Team hat ihr zweites Spiel an der Euro Floorball Tour mit 4:9 überraschend deutlich hoch verloren. Das Team von Bernhard Nussbaum und Gabriela Breitenstein kam nie richtig ins Spiel und wurde vor allem im Mitteldrittel von den aggressiven Tschechinnen regelrecht überfahren.

„Wir haben von Anfang nie richtig ins Spiel gefunden", erklärt Trainer Bernhard Nussbaum. „ Im ersten Drittel hatten wir wenige Ballkontakte, Tschechien spielte aufmerksam und aggressiv. Wir haben uns vielleicht zu sehr von ihrer Spielart einschüchtern lassen", betont Nussbaum.

Besonders im Mitteldrittel erlebten die jungen Schweizerinnen eine regelrechte Demontage.

Zwischen der 25. und der 31. Minute kassierten die Weltmeisterinnen nicht weniger als sechs Gegentreffer. Die Partie war damit nach 40 Minuten bereits entschieden und die Schweiz klar geschlagen. „Ich weiss nicht woran es lag, dass wir heute so krass unterlegen waren. Wir werden sicher eine detaillierte Analyse vornehmen müssen. Vielleicht wurden uns heute unsere momentanen Grenzen gezeigt", erklärt Nussbaum.

Im letzten Spielabschnitt konnten die jungen Schweizerinnen immerhin noch auf 4:9 verkürzen, aber am Ende blieb die Enttäuschung. Im letzten Spiel der Euro Floorball Tour kommt es noch zur grossen WM-Final-Revanche zwischen dem Weltmeister Schweiz und dem Vizeweltmeister Schweden. Die Schwedinnen haben bisher 18:3 gegen Tschechien und 9:0 gegen Finnland gewonnen. Die Schweizerinnen wissen also ganz genau, was am Sonntag auf sie zukommt

Euro Floorball Tour in Tschechien – U19 Damen

2. Spieltag

Sparta Halle, Prag

SR: Saario / Kosonen (Finnland)

Zuschauer: 80

Tschechien U19 – Schweiz U19 9:4 (1:0, 6:0, 2:4)

Tore: 7. Urbankova (Capkova) 1:0. 25. Urbankova 2:0. 26. (25:08) Urbankova (Kabelakova) 3:0. 26. (25:21) Sura (Konickova) 4:0. 26. (25:55) Capkova (Bocanova) 5:0. 29. Capkova (Kabelakova) 6:0. 31. Nemeckova (Konickova) 7:0. 41. Konickova (Sadkova) 8:0.

42. Rütimann (Buchs) 8:1. 46. Rüttimann (Wyss) 8:2. 53. Kabelakova 9:2. 54. Ackermann (Lohrer) 9:3. 60. Suri (Bärtschi) 9:4.

Strafen: je 1 x 2 Minuten

Deine Meinung