Dorfkino Heerbrugg: Weltpremiere von Pipilotti Rists erstem Kinofilm
Aktualisiert

Dorfkino HeerbruggWeltpremiere von Pipilotti Rists erstem Kinofilm

«Das Madlen ist einfach das beste Kino der Welt», sagt Pipilotti Rist schmunzelnd auf die Frage, weshalb sie die Welt-Premiere von «Pepperminta» in Heerbrugg feiern wollte.

von
Olivia Limacher

Weil der Spielfilm eine österreichisch-schweizerische Co-Produktion ist, biete sich das Madlen zudem geografisch gesehen wunderbar an.

Auch Kinobetreiber Aldo Zäch freut sich über die Zusammenarbeit: «Wir haben viel investiert in diese Premiere und sind sehr stolz, dass Pipilotti uns ausgewählt hat.» Umso mehr freut es Zäch, weil das Kino Madlen vor wenigen Jahren beinahe abgerissen worden wäre, um einer Parkanlage Platz zu machen.

Am Sonntag aber war das Madlen für einen Tag das Epizentrum der Schweizer Filmszene. Den geladenen Gästen, die aus der ganzen Schweiz angereist waren, schien das charmante Landkino zu gefallen. «Es ist gemütlich und nicht so hektisch, wie die Premieren in Zürich oft sind», sagt etwa Besucherin Verena Gloor.

Deine Meinung