Aktualisiert 24.06.2004 20:19

Weltraum bringt Umsatz

Die Maxon- Motor-Gruppe in Sachseln erlangte dank den Marsmissionen Weltruhm. Gestern hat sie die Zahlen 2003 präsentiert: Umsatz und Cashflow sind markant gestiegen.

Europäer, Amerikaner oder Japaner: Wer immer eine Weltraummission plant, klopft bei der Maxon in Sachseln an. Anfang März ist die europäische Kometensonde Rosetta mit Maxon-Mikromotoren an Bord auf ihre 10-jährige Reise gestartet. Auch das Marsmobil Rover der Nasa und das verschollene Landegerät Beagle 2 der ESA waren mit insgesamt 65 Motörchen aus Sachseln bestückt.

Die Mars-Expeditionen schlagen laut Konzernchef Jürgen Mayer finanziell aber kaum zu Buche. Die Werbewirkung sei aber unbezahlbar. Da erstaunt es nicht, dass das Jahresergebnis 2003 der Herstellerin von Präzisionsantrieben positiv ausfällt, wie gestern bekannt gegeben wurde. Der Umsatz konnte um über 16% auf 175,3 Millionen Franken gesteigert werden. Der Cashflow übertraf mit 14,6 Millionen den Vorjahreswert um 4,4 Millionen Franken. Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit von 1034 auf 1148. Maxon rechnet für 2004 mit einem weiteren Umsatzwachstum von 15 Prozent.

(udo)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.