Schwimmen:: Weltrekord für Frédérick Bousquet
Aktualisiert

Schwimmen:Weltrekord für Frédérick Bousquet

Übers Wochenende wurden in Montpellier und Wien diverse Schwimmrekorde aufgestellt. Der Franzose Frédérick Bousquet (28) blieb in Montpellier in 20,94 als erster Schwimmer überhaupt über 50 m Crawl unter 21 Sekunden.

Bousquets Weltrekord-Sprint überstrahlte die übrigen Rekorde. Der Olympia-Zweite von Peking in der 4x100-m-Staffel verbesserte die alte Bestmarke des Australiers Eamon Sullivan (21,28) um 34 Hundertstel.

An den offenen französischen Meisterschaften wurden ausserdem diverse Europarekorde aufgestellt. Rafael Munoz (Sp) verbesserte den eigenen Rekord über 100 m Delfin um 12 Hunderstel auf 50,46. Die Rumänin Camelia Potec bewältigte die 1500 m Crawl in 15:52,37- 47 Hundertstel schneller als Alessia Filippi im Sommer 2008. Und Camille Muffat verbesserte die Bestmarke über 4 x 50 m Lagen um 22 Hundertstel auf 2:09,37.

In Wien stellte die Österreicherin Mirna Jukic den zweiten Europarekord innerhalb zweier Tage auf. Jukic verbesserte über 200 m Brust ihre zwei Monate alte Bestmarke um 45 Hunderstel auf 2:22,46 Minuten.

(si)

Deine Meinung