Aktualisiert

Bis zum UmfallenWeltrekord im Menschendomino

Über Tausend Freiwillige stellten am Samstag in der chinesischen Stadt Shanghai einen neuen Guinness-Weltrekord auf. Sie formten die bisher grösste menschliche Domino-Kette mit Matratzen.

von
mgi/AP

(Quelle: AP)

In einem leeren Abschnitt eines Einkaufszentrums im Westen von Shanghai stellten sich am Samstag über Tausend Freiwillige - die meisten Domino-Liebhaber - sorgfältig in Reih und Glied. Hinter ihnen jeweils eine 2 mal 1,8 Meter grosse Matratze. So fiel es den Teilnehmenden auch viel leichter, sich nach hinten fallen zu lassen. Visuell sah es dann aus wie Domino bei Alice im Wunderland.

«Zunächst brauchen wir gute Teamarbeit. Alle Teilnehmer, vom ersten bis zum letzten, müssen im Prinzip wie eine Person handeln. Zudem müssen wir sehr genau sein. Die Matratzen sollten gleichmässig angeordnet sein. Das ist eines der Merkmale beim Domino», erklärte einer, der Helfer.

Zehn Minuten umfallen

Die Kaskade von 1001 Mensch und Matratzen begann um 13:00 Uhr (Ortszeit) und dauerte 10 Minuten, bis das letzte Glied in der Domino-Kette umgestürzt war.

«Ich denke, sie haben gute Arbeit geleistet», sagte Cheng Dong, ein Notar von «Guinness World Records». «Zum Einen gelang es ihnen, es in einem Rutsch durch zuziehen. Damit so eine Aktion mit rund 1000 Beteiligten gelingt, kann man sich nicht einfach auf das Glück verlassen. Alle müssen vollständig verstanden haben, worum es geht. Zum Anderen waren alle sehr tapfer. Niemand ist ausgewichen, als die zwei Meter grosse Matratze auf sie fiel. Sie haben die Herausforderung also sehr erfolgreich gemeistert», bestätigte er.

Dem Guinness Buch der Rekorde zufolge, wurde der erste menschliche Matratzen-Domino-Weltrekord von 256 Chinesen im Jahr 2010 aufgestellt. Dieser Rekord wurde dann von 850 Amerikanern am 28. Februar zu Beginn dieses Jahres übertroffen. Das heitere Überbieten hat somit begonnen.

Deine Meinung