Aktualisiert 05.09.2006 17:49

Weltrekordlerin mit Alkohol-Problem

Weltrekordlerin Julia Petschonkina wurde in der Leichtathletik-Saison 2006 von einem Alkoholproblem gestoppt.

Die russische 400-m-Hürden-Weltmeisterin von 2005 erklärte, ihr Körper sei massiv ruiniert gewesen, weil sie ihre Fussverletzung über lange Zeit mit Wodka-Kompressen zu heilen versucht habe.

Erst spät war Petschonkina wieder in Form gekommen und lief am letzten Samstag in Moskau in 53,14 Sekunden die zweitschnellste Zeit des Jahres der Welt. Ihren Weltrekord von 52,34 hatte sie 2003 erzielt. Nun hofft die Russin, sich am Weltcup am 16./17. September in Athen weiter steigern zu können.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.