Aktualisiert 06.09.2007 14:09

Wenger bleibt Senderos' Chef

Gemäss britischen Medien hat Arsène Wenger seinen Vertrag bei Arsenal verlängert. Der Franzose wird damit zum zweitbestbezahlten Coach der Premier League.

Knapp 30 Millionen Franken soll Arsène Wenger für drei weitere Jahre bei Arsenal verdienen. Der Franzose - der seit 1996 bei den «Gunners» tätig ist - wird damit hinter Chelseas José Mourinho der bestbezahlte Coach in der englischen Elite-Liga. Wie englische Medien übereinstimmend berichten, wird Arsenal den Deal am Freitag bekannt geben.

Wengers aktueller Vertrag wäre im nächsten Sommer abgelaufen. In den letzten Monaten zeichnete sich nach den Abgängen von Wengers Freund David Dein und von Superstar Thierry Henry auch das Ende des 58-Jährigen bei Arsenal ab. Doch trotz diversen Angeboten hat sich der Franzose für eine Zukunft - zumindest bis 2011 - in Londons Norden entschieden.

Als Wenger vor elf Jahren nach England kam, war er praktisch unbekannt. Er führte Arsenal zu drei Meistertiteln, vier FA-Cup-Erfolgen, erreichte den Champions-League-Final 2006 und zog mit dem Verein ins neue Emirates Stadion. Bekannt ist Wenger für seine hervorragende Arbeit mit jungen Spielern. So schaffte Philippe Senderos unter dem Franzosen den Durchbruch und auch Johan Djourou entwickelte sich unter dem smarten Übungsleiter zu einem Nationalspieler.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.