Aktualisiert 14.06.2004 10:42

Wenig Mittel beim Mittelstand

Die Einkommen des Mittelstandes sind in der Schweiz zwischen 1990 und 2001 unterdurchschnittlich gewachsen. Dafür stiegen vor allem die hohen Löhne.

In der Schweiz haben sich die Leute aus der unteren und oberen Mittelschicht zwischen 1990 und 2001 mit einem unterdurchschnittlichen Wachstum ihres Einkommens begnügen müssen. Zwischen 1996 und 2000 stiegen vor allem die hohen Löhne, wie aus einem am Montag veröffentlichten Bericht des Eidgenössischen Finanzdepartementes hervorgeht. Die «mittelständischen» Löhne nahmen dagegen weit unterdurchschnittlich zu. Gemäss Bericht sind zudem die Einkommen mit zunehmendem Alter ungleicher verteilt. Die Einkommensungleichheit nimmt zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr rapide zu. Ein weiterer merklicher Anstieg der Ungleichheit wurde beim Übergang ins Rentenalter festgestellt. Ebenfalls deutlich ungleicher verteilt ist in der Schweiz das Vermögen als das verfügbare Einkommen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.