Tornos: Weniger Gewinn, weniger Umsatz, weniger Aufträge
Aktualisiert

TornosWeniger Gewinn, weniger Umsatz, weniger Aufträge

Der Drehmaschinen-Hersteller Tornos hat im ersten Halbjahr 2008 einen herben Rückschlag erlitten.

Der Gewinn brach auf 5,64 Mio. Fr. ein, verglichen mit 19,96 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode.

Der Umsatz fiel auf 145,61 (Vorjahresperiode: 148,02) Mio. Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Für die Zukunft siehts nicht besser aus: Der Auftragseingang ging auf 140,511 (152,05) Mio. Fr. zurück.

Zwar habe sich das erste Quartal «relativ günstig» entwickelt, hiess es. Im zweiten Quartal sei es aber zu einer Trendwende gekommen. Der Auftragseingang im April sei «äusserst gering» gewesen. Er habe im Mai und Juni nicht mehr kompensiert werden können.

Tornos nahm denn auch die Ziele für das gesamte Jahr zurück: Neu rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 270 Mio. bis 290 Mio. Franken. Die Betriebsgewinnmarge dürfte 7 bis 9 Prozent erreichen und damit weiter unter dem Ziel von 10 Prozent liegen. Im ersten Halbjahr betrug die Marge 6,4 Prozent.

Tornos litt insbesondere unter dem schwächelnden Elektronik- und Automobilgeschäft. In der Medizinaltechnik sei das Wachstum anhaltend stabil, hiess es. Positiv sei der Markt für Mikrotechnik. Grösster Wachstumstreiber sei hier die Schweizer Uhrenindustrie.

(sda)

Deine Meinung