Aktualisiert 11.03.2014 11:51

SchifffahrtWeniger Passagiere auf dem Vierwaldstättersee

Auf Schweizer Seen und Flüssen sind im vergangenen Jahr sieben Prozent weniger Passagiere transportiert worden. Von diesem Rückgang ist auch der Vierwaldstättersee betroffen.

Die Schifffahrt beförderte 2013 weniger Passagiere auf dem Vierwaldstättersee.

Die Schifffahrt beförderte 2013 weniger Passagiere auf dem Vierwaldstättersee.

Im letzten Jahr wurden schweizweit am meisten Passagiere (2,196 Millionen) auf dem Vierwaldstättersee befördert. Allerdings muss die Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee einen höheren Rückgang der Passagierzahlen als andere Gesellschaften hinnehmen: 2013 kamen 11,8 Prozent weniger Fahrgäste als im Vorjahr. Auf dem Genfersee wurden 2,183 Millionen Passagiere registriert, 3,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen verzeichnete mit 2,029 Millionen Passagieren einen Rückgang um 4,4 Prozent.

Auf den Plätzen vier und fünf folgen der Zürichsee mit 1,678 Millionen Passagieren (minus 3,9 Prozent) und die Schifffahrt Berner Oberland (BLS) mit 1,015 Millionen Passagieren (minus 1,5 Prozent).

Grund für den Rückgang der Passagierzahlen dürften einerseits das nasse Wetter im Frühling und Herbst sowie die einmalige Jubiläumsaktion der Grossbank UBS zu ihrem 150. Geburtstag im Jahr 2012 gewesen sein; damals konnte man bei der Bank verbilligte Tickets beziehen. Mit einer Fahrleistung von 2,423 Millionen Schiffskilometern wurde der Vorjahreswert schweizweit 2013 dagegen in etwa erreicht.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.