Aktualisiert 19.10.2006 09:37

Weniger Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern

Die Zahl der Mietstreitigkeiten im ersten Halbjahr 2006 hat abgenommen. Es gingen 627 Begehren weniger als im zweiten oder 338 weniger als im ersten Halbjahr 2005 ein.

Bei der Schlichtungsbehörde in Mietangelegenheiten gingen insgesamt 14 271 Anfragen ein, wie es in einer Mitteilung des Eidgenössischen Volksdepartements (EVD) vom Donnerstag heisst. In der Berichtsperdiode waren insgesamt 22 755 Verfahren zu behandeln, wovon 14 691 erledigt wurden. In einem Grossteil der erledigten Fälle - fast 45 Prozent - kam es zu einer Einigung. Die Parteien fanden sich am häufigsten hinsichtlich Vertragskündigung, Mietzinserhöhungen beziehungsweise- senkungen und Mietzinshinterlegung. Keine Einigung gab es in rund einem Fünftel der Streitigkeiten. Die anderen Fälle wurden durch einen Entscheid der Schlichtungsstelle oder anderweitig gelöst. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.