Aktualisiert

TrendsWenn ältere Frauen mit jüngeren Männern

«Cougars» sind auf dem Vormarsch. Immer mehr Frauen über 40 angeln sich jüngere Männer. In den USA trifft das bereits für jede dritte «Silberlöwin» zu.

von
Serge Debrebant
AP

Vor zehn Jahren wurde Lucia Demasi als Fotografin für die Weihnachtsfeier eines kalifornischen Unternehmens engagiert. Die ledige Italienerin lebte schon seit einigen Jahren in Los Angeles. Auf der Party kam sie mit einem Discjockey ins Gespräch, der 13 Jahre jünger als sie war. Die beiden verstanden sich so gut, dass sie miteinander zu flirten begannen und ein Paar wurden. Als sie sich nach einem Jahr trennten, fuhr Demasi fort, mit jüngeren Männern anzubandeln. «Ich weiss nicht, wie viele es waren», sagt sie, «mit einigen war ich ein Jahr zusammen, mit anderen nur einen Monat.»

Demasi ist das, was man als eine Cougar, also Silberlöwin, bezeichnet. «Cougars sind Frauen über 40, die mit Männern ausgehen, die mindestens zehn Jahre jünger sind», sagt sie. Wie viele Cougars es in den Vereinigten Staaten oder Europa gibt, ist nicht klar. Immerhin besagt eine Studie, die die Seniorenvereinigung «American Association of Retired Persons» vor sieben Jahren veröffentlichte, dass jede dritte Amerikanerin über 40 eine Beziehung mit einem jüngeren Mann führt.

Es sind vor allem Stars wie Madonna, Demi Moore oder Mariah Carey, die den Trend bekannt gemacht haben.

Cougars setzen Trends

Mittlerweile hat sich um das Phänomen sogar ein kleiner Industriezweig gebildet. Es gibt Cougar-Bars, Cougar-Websites, Cougar-Kreuzfahrten und Cougar-Fernsehserien wie «Cougar Town», die seit Juli auf Sat1 läuft. Ausserdem soll am 11. September in London die «International Cougar Convention» stattfinden.

Rich Gosse organisiert die Tagung, die in einem Nachtclub im Londoner Finanzzentrum, der City, stattfindet und 850 Cougars und jüngere Männer anlocken soll. Der ehemalige Lehrer aus Kalifornien steht einer amerikanischen Single-Vereinigung vor und hat seit dem vergangenen August elf Cougar-Partys in Australien, Kanada und den USA veranstaltet. Über das Interesse, das das Wort Cougar auslöst, ist Gosse immer noch überrascht. «Wir machen seit Jahren Partys für ältere Frauen, die jüngere Männer treffen wollen. Aber seitdem wir das magische Wort Cougar verwenden, habe ich schon mehr als hundert Interviews mit Nachrichtenmedien geführt», sagt er.

Anfangs hatte Gosse gezögert, dieses magische Wort zu benutzen, schliesslich ist es mit Vorurteilen belastet. «In ihm schwingt die alte Doppelmoral mit. Wenn Männer Affären mit jüngeren Frauen haben, ist das ok. Ältere Frauen werden dagegen als Raubtiere dargestellt, die sich auf ihre willenlose Beute stürzen», sagt er.

Immer mehr Frauen über 40 Single und finanziell unabhängig

Die Cougar-Tagung, die er plant, ist mehr als nur eine Feier. Gegen neun Uhr abends will er eine Rede über Cougars halten. Gegen elf Uhr soll die schönste Cougar der Veranstaltung gekrönt werden. Die Siegerin erhält eine Woche Urlaub in einem jamaikanischen Badeort, in dem im März eine «internationale Cougar-Woche» stattfindet. Ausserdem geht Gosse während der Veranstaltung mit einem Mikrofon durch den Saal und stellt den Cougars und den Männern Fragen. «Viele schämen sich natürlich zu Tode, wenn ich sie anspreche - ich finde das urkomisch», sagt er.

Trotzdem sieht er sich nicht als Alleinunterhalter, sondern als Aufklärer. «Es hat zu allen Zeiten ältere Frauen gegeben, die Affären mit jüngeren Männern hatten», sagt er. Zwei Gründe macht er dafür verantwortlich, dass solche Beziehungen heute häufiger vorkommen: Zum einen sind mehr und mehr Frauen über 40 Singles, zum anderen sind viele von ihnen finanziell unabhängig und nicht darauf angewiesen, einem Ernährer treu zu bleiben.

Diese Gründe fallen auch Lucia Demasi ein, wenn sie über den Cougar-Trend nachdenkt. «Junge Männer haben in der Regel mehr Zeit und Energie - ausserdem sind sie enthusiastischer», antwortet sie auf die Frage, was sie an ihren jüngeren Partnern schätzt. Umgekehrt mögen junge Männer an Cougars, dass sie selbstbewusst sind und wissen, was sie vom Leben erwarten. «Und was den Körper angeht, kann man ja heute viel für sich tun», sagt Demasi. «Als ich jung war, bin ich nicht so oft angesprochen worden wie heute.»

Mittlerweile hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie tritt als Beziehungsexpertin «Lucia» im Radio und im Fernsehen auf, schreibt Bücher und hält Vorträge darüber, wie sich Cougars am besten verhalten. Zum Beispiel rät sie Cougars, nicht für das Abendessen zu bezahlen, um nicht in den Verdacht zu geraten, sich die Zuneigung ihres Partners zu erkaufen. Ausserdem sollten sie einem jüngeren Liebhaber keine Ratschläge geben: «Sonst sieht er sie nämlich nicht als verführerische Frau, sondern als Mutterersatz.»

Deine Meinung