«Hangover» in echt: Wenn aus dem Polter- ein Folterabend wird
Publiziert

«Hangover» in echtWenn aus dem Polter- ein Folterabend wird

Ein Brite verschwindet nach seinem Junggesellenabend. Er taucht zwei Tage später auf und weiss kaum, was passiert ist. Das ist aber längst nicht der schrägste Polterabend.

von
kle
1 / 6
Erinnert an den Film «Hangover»: Der 29-jährige Marc Carn feierte am 11. April 2015 mit Kollegen seinen Polterabend in Barcelona. Dann verschwand er spurlos. Erst zwei Tage später tauchte er wieder auf.

Erinnert an den Film «Hangover»: Der 29-jährige Marc Carn feierte am 11. April 2015 mit Kollegen seinen Polterabend in Barcelona. Dann verschwand er spurlos. Erst zwei Tage später tauchte er wieder auf.

Twitter
Die Entführung
Die Entführung

Der 33-jährige Ollie McAnnich wird im Sommer 2013 von seinen als Söldner verkleideten Kollegen entführt. Für den Bräutigam hatte der Spass aber böse Folgen.

Screenshot YouTube
Wütender Golfer
Wütender Golfer

Anfang Mai 2012 feierte eine Männergruppe in einem Golf-Club in Florida den Polterabend von Donald Salsbery. Ein Golfer nervte sich ob dem Partylärm und ging auf die Gruppe los. Die Polizei musste einschreiten.

Screenshot WJXT.com

Am Samstagabend feiert der Brite Marc Carn noch seinen Polterabend mit Kollegen in einem Pub im Zentrum von Barcelona, am nächsten Morgen ist er spurlos verschwunden.

Was genau geschah, kann Carn bis heute nicht sagen. Klar ist nur, dass er nach vielen Drinks ein Taxi genommen hat, um zurück ins Hotel zu fahren. Wie die spanische Zeitung «20 Minutos» berichtet, steht der 29-Jährige auf einmal auf der Strasse, ohne Geld oder Handy – und das viele Kilometer ausserhalb der Stadt.

20 Stunden durch die Gegend gewandert

Seine Kollegen warten am Montagmorgen vergeblich und zunehmend beunruhigt auf Carn. Schliesslich fliegen sie ohne ihn zurück nach Grossbritannien. Der Bräutigam in spe taucht indes am Nachmittag beim britischen Konsulat in Barcelona auf. Er gibt an, dorthin gelaufen zu sein – etwa zwanzig Stunden lang.

20 Minuten hat noch weitere Beispiele von struben Polterabenden gesammelt (unten). Kennen Sie auch welche? Erzählen Sie!

Die «Entführung» mit Folgen

Der 33-jährige Ollie McAnnich ist im Sommer 2013 mit seiner künftigen Ehefrau im Auto unterwegs, als eine Gruppe von maskierten «Söldnern» ihn attackiert. Sie werfen Rauchgranaten, stecken McAnnich in einen Lieferwagen und brausen mit ihm davon. Was McAnnich nicht weiss: Die Entführer sind seine Kollegen und das Ganze ist Teil seines Junggesellenabschieds. Am Schluss zwingen die Freunde den Bräutigam einen Borat-Mankini anzuziehen und mit dem Velo nach Hause zu fahren. Das findet McAnnich nicht lustig: Er leidet danach wochenlang unter Angstzuständen.

Das Blut auf dem Golfplatz

Eine Gruppe junger Männer feiert Anfang Mai 2012 in einem Golfklub in Florida den Polterabend von Donald Salsbery. Das passt dem 61-jährigen James Hines gar nicht. Die lärmende Gruppe nervt ihn dermassen, dass er die Männer mit seinem Golfwagen ins Visier nimmt: Er fährt einen der Gäste an, schlägt einem anderen mit dem Golfschläger an den Kopf. Das ganze Blut und Geschrei auf dem Golfplatz alarmiert die Polizei, die Hines festnimmt und wegen schwerer Körperverletzung anklagt.

Das Scherzchen des Millardärs

Alex Tulloch plante ein Polter-Wochenende in Las Vegas. Statt mit Poker und leichten Mädchen verbringt Tulloch die Nacht aber mit Schwerverbrechern: «Polizisten» nehmen ihn fest, verhören ihn stundenlang und stecken ihn anschliessend in eine Zelle mit Kriminellen. Später stellt sich heraus: Trauzeuge Ben Goldsmith — Sohn eines britischen Milliardärs — hat alles minutiös geplant und Schaupieler engagiert, die ihre Rolle perfekt spielten. Als Tullochs Freundin von diesem Streich erfährt, wird sie so wütend, dass sie droht, Goldsmith von der Gästeliste zu streichen. So weit kommt es dann aber doch nicht.

Der getaserte Riesenpenis

Stewart Roberts und seine beiden künftigen Schwager feiern im März 2012 Polterabend im britischen Dorset. Gaudi des Abends: Roberts, der Bräutigam in spe, ist als Riesenpenis verkleidet. Als das Trio ein Taxi anhält, weigert sich der Chauffeur, Roberts in seiner fleischigen Aufmachung mitzunehmen. Die beiden Begleiter wenden sich an zwei Polizisten, die für Recht sorgen sollen. Doch diese haben auch keinen Sinn für Humor: Als die Diskussionen in Beleidigungen ausarten, tasern sie die Männer und nehmen sie fest. «Das war eine der furchtbarsten Nächte meines Lebens», resümiert Roberts seinen Junggesellenabend.

Die ruinierte Hochzeit

Der Abschied vom Jungesellendasein endet für Dan Littlejohn (30) im Spital: Der Bräutigam und seine Kollegen amüsieren sich im September 2012 beim Paintball. Alles ist lustig — bis Littlejohn ein Farbschuss genau in seine Familienjuwelen trifft. «Meine Hoden schwollen an, bis sie doppelt so gross waren wie sonst.» Die Freunde bringen den Verletzten in die Notaufnahme. Er wird sofort operiert – und seine Hochzeit um zwei Wochen verschoben.

Deine Meinung