15.09.2020 13:53

«Die Outfits müssen zum Auto passen»

Die Lausanner Instagrammerin Jah_Nita findet die Inspiration für ihre Looks bei Classic Cars und Supercars und schafft es damit bereits auf über 23’000 Follower. 20 Minuten überraschte die 34-Jährige mit einer Original Rallye-Version des Audi Ur-quattro.

von
Isabelle Riederer / A&W Verlag
15.9.2020

Dein Insta-Feed ist ziemlich ungewöhnlich, wie kamst du auf die Idee, dich passend zu Autos anzuziehen?

Das war im Sommer 2017, als mein Freund und ich auf einem Parkplatz ein Auto entdeckten, das perfekt zu meinem Outfit passte. Wir machten ein Foto und posteten es ohne viel nachzudenken auf Instagram. Als wir dann mit ziemlich viel positivem Feedback überrascht wurden, war uns schnell klar, dass wir diese Art von Fotos weiterverfolgen wollten.

Es gibt unzählige Insta-Accounts mit Autobildern, was macht du anders?

Uns war es immer ein Anliegen nicht das Gleiche zu machen, wie alle anderen. Ich wollte keine Klischees bedienen, deshalb ist es uns sehr wichtig, dass die Outfits auch wirklich zum Auto, der damaligen Zeit und zum Spirit des Fahrzeugs passen.

Du hast mittlerweile über 23'000 Follower. Steht man da auch unter Druck abzuliefern?

Es ist wichtig, seine Follower regelmässig mit neuen Bildern zu füttern. Manchmal ist der Druck schon da, aber ich mache das Ganze ja nicht um Geld zu verdienen, sondern um Spass zu haben.

Mit der Original Rallye-Version des Audi Ur-Quattro, zur Verfügung gestellt von der AMAG, traf 20 Minuten die Schweizer Instagrammerin Anita Jovanovic, alias Jah_Nita, in Lausanne zum Interview.

Mit der Original Rallye-Version des Audi Ur-Quattro, zur Verfügung gestellt von der AMAG, traf 20 Minuten die Schweizer Instagrammerin Anita Jovanovic, alias Jah_Nita, in Lausanne zum Interview.

Jah_Nita/ Dario D’Antonio 
Der Instagrammerin ist es wichtig, ihr Outfit nicht nur farblich auf die Autos abzustimmen, sondern auch den Spirit des Fahrzeugs einzufangen, wie bei diesem grünen VW Käfer.

Der Instagrammerin ist es wichtig, ihr Outfit nicht nur farblich auf die Autos abzustimmen, sondern auch den Spirit des Fahrzeugs einzufangen, wie bei diesem grünen VW Käfer.

Jah_Nita/ Dario D’Antonio 
Der Lamborghini Countach gehörte in den 70ern zu den schnellsten Autos der Welt. Es dauerte einige Zeit, bis Anita mit diesem Sammlerstück posieren durfte.

Der Lamborghini Countach gehörte in den 70ern zu den schnellsten Autos der Welt. Es dauerte einige Zeit, bis Anita mit diesem Sammlerstück posieren durfte.

Jah_Nita/ Dario D’Antonio 

Wie viel Aufwand steckt hinter einem Post von dir?

Es braucht einiges an Vorbereitung und Zeit. Zuerst gilt es mal die Autos zu finden – da ist auch oft Zufall und Glück im Spiel. Die Besitzer der Autos müssen dann auch einverstanden sein, wenn wir ein Foto machen mit ihren Autos. Dann muss ich mir überlegen, welches Outfit zum Auto passt. Schwierig ist es vor allem im Winter, weil dann kaum noch exklusive Autos auf den Strassen zu sehen sind, deshalb planen wir viel im voraus, damit wir auch in den Wintermonaten noch Material haben.

AMAG hat uns für dieses Treffen eine Original Rallye-Version des Audi Ur-Quattro zur Verfügung gestellt. Passend zum 40-jährigen Jubiläum des Quattro. Wie lange hat es gedauert, bis du dein Outfit ready hattest?

Als ich die ersten Bilder vom Ur-Quattro gesehen habe, hatte ich das Outfit sofort im Kopf. Für den Look habe ich mich an den Farben der Karosserie orientiert – glücklicherweise fand ich alle Teile für mein Outfit in meinem Kleiderschrank.

Schaut man sich deine Bilder an, bist du eher ein Fan von Classic Cars als von neuen Flitzern…

Ich liebe alte Autos. Die Formen, die Linien, die Farben und den Spirit, den vor allem Autos aus der Zeit der 60er- bis 90er-Jahre haben, sind einmalig und findet man heutzutage bei den modernen Autos kaum mehr. Jedes Modell aus dieser Zeit brachte etwas Neues in Bezug auf Design und Technik.

Wo findest du all diese Autos?

Wir besuchen oft Oldtimer-Treffen in der ganzen Schweiz, wo man einige der seltensten Autos findet. Ich stöbere auch gern Kleinanzeigen durch, da trifft man auch immer mal wieder auf tolle Autos. Auch wenn ich das Auto nicht kaufen möchte, sind die Verkäufer oft begeistert, von dem was ich mache.

Was war das teuerste Auto, mit welchem du bisher geshootet hast?

Das waren ein Lamborghini Miura und ein Ferrari F40.

Und welches war dein Lieblingsauto?

Oh, da gibt es so viele! Eines meiner Highlights war sicher der rote Golf I GTI. Dieses Auto ist sowas wie der heilige Gral für mich. Jedes Mal, wenn wir mit einem Golf I GTI fotografieren wollten, kam etwas dazwischen. Entweder hat der Besitzer das Auto verkauft oder es war kaputt – es war immer irgendwas.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.