Berlusconis Canzoni: Wenn der Cavaliere seine Lust besingt
Aktualisiert

Berlusconis CanzoniWenn der Cavaliere seine Lust besingt

Während Jahren mächtigster Mann Italiens, nun hemmungsloser Schnulzensänger – auf seiner neuen CD legt Silvio Berlusconi seine innigsten Bedürfnisse offen: «Ich lege meine Hände auf deine Schenkel».

von
los

Der Ex-Ministerpräsident von Italien singt. Ja, Silvio Berlusconi präsentiert auf seiner neusten CD «Il Vero Amore» seine Gesangstalente. Schliesslich kennt sich der Cavaliere in der Liebe aus – und Zeit, diese zu besingen, wird er künftig allemal haben.

Doch Berlusconi wäre nicht Berlusconi, wenn er mit seinem Werk nicht Öl ins Bunga-Bunga-Feuer giessen würde. So sind die Lieder-Zeilen des neuen Möchtegern-Stars genauso offen und liebeswürdig wie auch – so lässt sich zumindest vermuten – autobiografisch geprägt. In Begleitung ruhiger Gitarrenklänge trällert der liebeshungrige Italiener Strophen wie «Ich lege meine Hände auf deine Schenkel», «Bleib bei mir, ich ziehe dich nah an mich» oder «Wir tauschten doch nur einen Blick und schon war es Liebe».

Lady um Lady, Zeile um Zeile

Welche seiner zahlreichen Ladys den Songschreiber Berlusconi wohl am meisten inspierierte? Eigentlich egal. Bestimmt lieferte jede einzelne seiner Begleitungen eine wertvolle Eingebung. Die beste Einsicht betrifft wohl ihn selbst: «Wenn du nicht wärst, wäre es besser gewesen».

Silvios «Il Vero Amore» (Quelle: Youtube.com):

Deine Meinung