Pleiten, Pech und Pannen: Wenn der Torhüter danebengreift
Aktualisiert

Pleiten, Pech und PannenWenn der Torhüter danebengreift

Pechvogel des 15. Spieltags der argentinischen Primera Division ist Juan Pablo Carrizo. Der Torhüter verschätzt sich bei einem Distanzschuss und vergeigt seinem Team damit den Sieg.

Der argentinische Torwart von River Plate macht beim Ausgleichstreffer keine gute Figur. (Quelle: YouTube)

Eigentlich hätte alles gut werden können. Atlético River Plate ging in der Partie gegen San Lorenzo in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Alles lief nach Fahrplan - bis sich San Lorenzos Jonathan Ferrari in der 74. Minute ein Herz fasste und aus rund 30 Meter Entfernung aufs Tor abzog.

Der Schuss des Innenverteidigers flog direkt auf den Schlussmann von River Plate zu. Juan Pablo Carrizo war mit seinen Händen auch zur Stelle. Doch der Torhüter wehrte so unglücklich ab, dass der Ball über ihn hüpfte und im Tor landete. Während Ferrari den ungewöhnlichen Ausgleichs-Treffer ausgelassen feierte, konnte der Pechvogel Carrizo kaum fassen, was passiert war. Das Spiel endete mit 1:1. Als wäre die Schmach für Carrizo nicht schon genug gewesen, musste der Keeper am Ende des Spiels auch noch üble Beschimpfungen der Fans über sich ergehen lassen.

Carrizo machte nicht zum ersten Mal mit einer unglücklichen Szene auf sich aufmerksam. Im letzten Sommer geriet er mit einem kursiosen Eigentor in den Fokus (Video unten).

Carrizos unfreiwilliges Kopfball-Eigentor

Deine Meinung