Giving Tuesday - Wenn du dich fürs 20-Minuten-Login registrierst, spenden wir für Bedürftige
Publiziert

Giving TuesdayWenn du dich fürs 20-Minuten-Login registrierst, spenden wir für Bedürftige

Wer sich bei 20 Minuten neu einloggt, tut Gutes. Im Rahmen des Giving Tuesday spendet 20 Minuten bis zum 24. Dezember Geld an die Winterhilfe.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Wer sich jetzt bei 20 Minuten registriert, tut etwas Gutes. 

Wer sich jetzt bei 20 Minuten registriert, tut etwas Gutes.

20min/Marco Zangger
Im Rahmen des Giving Tuesday spendet 20 Minuten für jedes neue Login einen Franken an die Winterhilfe.

Im Rahmen des Giving Tuesday spendet 20 Minuten für jedes neue Login einen Franken an die Winterhilfe.

20min/Marco Zangger
Die Spendenaktion läuft vom 30. November bis 24. Dezember.

Die Spendenaktion läuft vom 30. November bis 24. Dezember.

20min/Taddeo Cerletti

Darum gehts

  • Am Dienstag, 30. November, ist Giving Tuesday.

  • Das ist der Tag des Gebens und der Grosszügigkeit.

  • 20 Minuten lanciert darum eine Spendenaktion für die Winterhilfe.

  • Mit jedem neuen Login erhält die Hilfsorganisation einen Franken.

Mitreden, an Wettbewerben teilnehmen und dazu noch etwas Gutes tun: Für jedes neue Login bei 20 Minuten, spenden wir einen Franken an die Winterhilfe. Die Aktion läuft vom 30. November bis 24. Dezember im Rahmen des Giving Tuesday.

Dabei handelt es sich um den Tag des Gebens und der Grosszügigkeit: An diesem Dienstag dreht sich alles darum, zu geben und Gutes zu tun. Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen weltweit organisieren dafür gemeinnützige Aktionen.

Das ist die Winterhilfe

Die Winterhilfe unterstützt mit Naturalleistungen. Das heisst, es wird kein Geld ausbezahlt, sondern es werden Kleider besorgt, die Kosten für den Musikunterricht übernommen oder dringende Rechnungen beglichen. Die Angebote richten sich ausschliesslich an Menschen, die in der Schweiz leben und deren Einkommen sich am Existenzminimum bewegt. Jedes Hilfsgesuch wird geprüft, auch dahingehend, ob eine andere Organisation, wie etwa das Sozialamt, für die Leistungserbringung zuständig ist. Im vergangenen Jahr hat die Winterhilfe mehr als 50'000 Menschen unterstützt, darunter beinahe 27'000 Kinder.

«Am Giving Tuesday geht es darum, Gutes zu tun und andere zu motivieren, es einem gleichzutun», erklärt Projektleiter Mario Tinner. Mitmachen kann jeder. «Hauptsache man setzt sich für einen guten Zweck ein», so Tinner. Gesamthaft werden im Rahmen des Giving Tuesday über 130 Aktionen lanciert.

Davon sind über 50 Einzelaktionen. Viele stammen von Non-Profit-Organisationen. So führt etwa die MS Gesellschaft Dinnerpartys durch und die Biorender Stiftung setzt sich für Bäuerinnen in Tansania ein. Aber auch Privatpersonen haben Aktionen ins Leben gerufen.

Wie Johanna Aellig Alberts: Sie bietet Omeletten in der Nachbarschaft an und spendet den Erlös dem Verein Freunde von Svieta. Dieser setzt sich für für ukrainische Waisenkinder ein. Neben 20 Minuten beteiligen sich auch andere Schweizer Unternehmen.

Jelmoli spendet für jeden Einkauf ab 50 Franken, der am Wochenende getätigt wurde, fünf Franken an die Stiftung Züriwerk. Die Organisation setzt sich für Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Der Bezahldienst Twint macht am Dienstag alle Userinnen und User auf den Giving Tuesday aufmerksam.

Neutrale und nicht-verletzende Sprache

20 Minuten setzt sich nicht nur am Giving Tuesday für soziale Gerechtigkeit ein. Seit einem Jahr engagiert sich die Medienmarke mit dem eigenen Social Responsibility Board für eine konsequente Verwendung einer politisch und gesellschaftspolitisch neutralen, nicht-verletzenden und diversen Sprache.

Rund 40 Serviceboxen mit Hilfs- und Beratungsangeboten, die immer dann Verwendung finden, wenn über diskriminierte Menschen oder Menschen in Lebenskrisen berichtet wird, runden das Projekt – eine europaweit in der Branche einzigartige Initiative – ab.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare