Publiziert

Triesen/Vaduz FLWenn du diese Mappe findest, gibts 2000 Franken Finderlohn

Beim Schneefall hat ein Geschäftsführer eine Aktenmappe mit für ihn wertvollem Inhalt verloren. Deshalb schreibt der 25-Jährige nun einen Finderlohn aus.

von
Jeremias Büchel
1 / 6
So eine Mappe hat der Geschäftsführer verloren.

So eine Mappe hat der Geschäftsführer verloren.

Screenshot
Auf dieser Karte hat der Solothurner den Weg, den er gefahren ist, eingezeichnet. 

Auf dieser Karte hat der Solothurner den Weg, den er gefahren ist, eingezeichnet.

Screenshot
Losgefahren ist er im «Sunnaberg» in Triesen FL. 

Losgefahren ist er im «Sunnaberg» in Triesen FL.

Screenshot

Darum gehts

  • Ein Solothurner hat in Liechtenstein eine Aktenmappe verloren.

  • Verzweifelt sucht er nun nach der Mappe, da der Inhalt für ihn von Wert ist.

  • Deshalb gibt es 2000 Franken Finderlohn für den- oder diejenige, welche ihm die Mappe übergibt.

Am späten Mittwochabend war der Geschäftsführer eines Uhren-Ateliers in Triesen FL bei einem Kunden, um eine Uhr auszuliefern. Nach dem Termin machte sich der 25-jährige Solothurner auf den Heimweg. «Wegen des Schneefalls hat es lange gedauert und war mühsam». Noch mühsamer wurde es, als er zu Hause im Kanton Solothurn feststellte, dass er seine Aktenmappe wohl auf dem Weg verloren hatte. «Ich habe sie überall gesucht, sie ist nicht zu finden. Ich muss sie wohl auf das Autodach gelegt haben und losgefahren sein.» Er vermutet, dass die Mappe irgendwo auf der Meierhof- oder Landstrasse in Triesen oder Vaduz verloren ging oder spätestens im Au-Kreisel in Vaduz vom Dach geflogen ist. Den Kreisel hatte er zu ¾ befahren, bevor er in die Zollstrasse einbog. Auch dort könnte sich die Mappe befinden.

Finderlohn ausgeschrieben

«In der Aktenmappe waren Schuldscheine und Uhrmacher-Werkzeug», sagt der 25-Jährige. Für ihn sei der Inhalt wertvoll, weshalb er einen Finderlohn von 2000 Franken ausschreibt. Der Kunde hat bereits nach der Mappe gesucht, sie aber nicht gefunden. «Ich hoffe, dass sie jemand anders gesehen hat oder suchen gehen kann», so der Solothurner. Da er beim aktuellen Schneetreiben und den prekären Strassenverhältnissen mindestens vier Stunden bis ins Ländle hätte, hat er sich nicht selbst auf die Suche gemacht. Der Solothurner hat einen Aufruf auf Facebook gemacht und hofft so, Leute zu motivieren, nach der Mappe zu suchen. Oder vielleicht hat sie jemand gefunden und meldet sich bei ihm per Mail unter aktenmappe@liebt-dich.info

«Ich wäre sehr froh, wenn die Mappe gefunden wird», so der 25-Jährige. Ihm sei bewusst, dass die Papiere möglicherweise durchnässt sind und das Werkzeug allenfalls defekt. Doch für ihn sei der Inhalt der Mappe dennoch wertvoll.

Bist du oder jemand, den du kennst, von Schulden betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.