Leser-Tipps: «Wenn du weniger arbeitest, nimmst du ab»
Publiziert

Leser-Tipps«Wenn du weniger arbeitest, nimmst du ab»

Yoko verbringt sehr viel Zeit auf der Arbeit und glaubt, deswegen nicht abnehmen zu können. Die Leserinnen und Leser geben wertvolle Tipps.

von
hum

Yoko ist 30 Jahre alt und weiss in Sachen Abnehmen nicht weiter: «Ich arbeite täglich von 7 Uhr bis mindestens 19 Uhr. Ich bin meistens zu erschöpft, um Sport zu treiben, gebe mir aber Mühe, jeden Tag ausgewogen zu kochen. Ich verzichte auf Süssgetränke und auf Ungesundes. Trotzdem nehme ich nicht ab. Wie kann ich lediglich durch die Ernährung Gewicht verlieren?»

Die Leserinnen und Leser verraten Yoko nachfolgend Tipps und Tricks:

Miko, 19: «Hallo Yoko! Ich habe in acht Monaten 18 Kilo abgenommen ohne Sport und nur mit Ernährung. Ich weiss nicht, ob du schon mal davon gehört hast, aber es gibt eine sogenannte No-Carb-Diet. Bei dieser Diät darfst du während sechs Tagen pro Woche keinerlei Zucker zu dir nehmen, am siebten Tag darfst du jedoch essen, was du willst und so viel du willst. Hier ein Beispiel-Tag: morgens Rührei, mittags Pouletbrust mit Karotten, abends Fisch mit Peperoni und zwischendurch Nüsse und Sonnenblumenkerne. Wichtig bei dieser Diät: Du darfst echt gar keinen Zucker zu dir nehmen!»

Daniela, 50: «Bewegung fängt schon im Kleinen an: Treppe statt Lift, eine Station früher aussteigen, mehr stehen als sitzen. Essen mitnehmen und nicht erst nach 20 Uhr essen. Aber vor allem: Du musst deinen Arbeitsplan ändern. Wenn du so weitermachst, hast du in ein paar Jahren einen Herzinfarkt oder ein Burnout. So kann kein Mensch auf längere Zeit leben. Arbeit ist nicht alles. Sorge für Pausen, steh immer wieder auf bei der Arbeit und geh raus an die frische Luft. Trinke genug Wasser und Tee. Du musst deinen Tag vollkommen umstellen. Es gibt keine Ausreden. Dein Stress lässt dich nicht abnehmen. Trage Sorge zu dir!»

Pascal, 33: «Du kannst es nur bis zu einem gewissen Teil über die Ernährung steuern. Du wirst dir ein paar Minuten am Tag nehmen müssen, um zu trainieren. Ich trainiere nur mit dem eigenem Körpergewicht. So muss ich nicht extra in ein Fitnesscenter gehen und habe den kleinsten Zeitverlust. Bei mir sind es zehn Kilogramm weniger – und seit über einem Jahr bin ich immer gleich schwer. Ziel erfüllt!»

Caro, 28:«Ich habe nur mit Ernährungsumstellung 20 Kilo abgenommen. Tatsache ist aber, dass es viel Zeit braucht. Tägliches gesundes Kochen, Abwiegen, Vergleichen, Planen.»

Andy, 41: «Hallo Yoko. Ich selber arbeite von 7 bis 17 Uhr und habe je eine Stunde Arbeitsweg. Ich habe seit letztem Juli mit Weight Watchers 24 Kilogramm abgenommen. Ich mache keinen zusätzlichen Sport, einzig die Bewegung im Alltag (Treppenlaufen, öfter zum Kopierer, stehen beim Telefonieren) habe ich eingebaut. Diese Art der Ernährung stimmt für mich, da es keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung ist.»

Max, 30: «Du willst das vielleicht nicht hören, aber: Arbeite einfach weniger. Du hast dann Zeit, etwas Anständiges zu kochen, Zeit, deine Mahlzeit in Ruhe zu geniessen, und Zeit, Sport zu treiben. Es geht hier nicht um deine Firma und dein Monatslohn kommt auch so. Hier gehts nur darum, Prioritäten zu setzen. Sei ruhig mal ein bisschen egoistisch und sag dir: Scheiss drauf, heute mach ich mal um 17 Uhr Schluss und geh laufen!»

Karin, 22: «Versuche, deine Arbeitsstunden zu reduzieren, und rede mit deinem Chef. Denn Stress kann die Gewichtsreduzierung hemmen und ist ausserdem ungesund für deinen Körper. Somit hast du auch mehr Zeit für den Sport und für dich selbst. Viel Erfolg!»

Haben Sie einen Vorschlag, womit sich die nächste Serie von «Leser helfen Lesern» beschäftigen soll? Schreiben Sie ihn ins Kommentarfeld!

In der Rubrik erhalten Frauen und Männer aus der 20-Minuten-Leserschaft die Möglichkeit, der Community Fragen aus verschiedenen Themenbereichen zu stellen. Während es im Moment ums Abnehmen geht, haben die 20-Minuten-Leser in der Vergangenheit schon viele andere Fragen beantwortet. Alle Beiträge aus der Rubrik finden Sie hier >>

Deine Meinung