Aktualisiert 10.07.2014 10:51

Hausen am OAFF

Wenn Festival-Besucher zu Bauherren werden

Am diesjährigen Openair Frauenfeld darf man selber den Bohrer in die Hand nehmen und seine eigene Hütte bauen. 20 Minuten wagte den Selbsttest.

von
Z. Venakis/ J. Riegel/ R. Assenberg

Frauenfeld. 15 Grad. Die Frisur sitzt nicht. Es regnet und die ersten Festival-Besucher stehen mit ihren bepackten Wägelchen in der Schlange. Neben einem klassischen Zelt kann man dieses Jahr am Openair Frauenfeld allerdings auch andere ansehnliche Behausungen beziehen. Je nachdem, wieviel das Budget zulässt, kann man sich seine eigene Hütte bauen, in einen etwas edleren Baucontainer namens «Loft» oder in eine protzige Villa mit Swimmingpool, Kühlschrank, Grill, eigenem Butler und noch vielem mehr einziehen.

20 Minuten entschied sich für die aufregendste Variante - den Hüttenbau. Tilllate.com-Gspänli Julian Riegel und People-Praktikantin Zoe Venakis schlüpften in die Rolle von Bob dem Baumeister und schraubten ihre Hütte mit tatkräftiger Unterstützung von ausgebildeten Zimmermännern gleich selbst zusammen. Wie sich die beiden anstellten und ob die Hütte schliesslich stand, sehen Sie im Video.

Fehler gefunden?Jetzt melden.