09.04.2015 12:37

Lustiger Doppelname

Wenn Herr Burger und Frau King heiraten ...

... dann sollte doch die Hamburgerkette Burger King die Hochzeit bezahlen. Ist doch fast logisch.

von
kle

Das ist kein Scherz: In Jacksonville im US-Staat Illinois wollen ein Mann namens Joel Burger und eine Frau namens Ashley King heiraten. Und weil sich die beiden entschieden haben, den Doppelnamen Burger-King zu tragen, will die gleichnamige Fastfood-Kette die Kosten für die Hochzeitsfeier übernehmen.

Das junge Paar hatte kürzlich eine Verlobungsanzeige in der lokalen Zeitung «State Journal-Register» aufgegeben. Ein Redaktor wurde auf die Geschichte aufmerksam und erwähnte den spassigen Doppelnamen in einem Artikel. Prompt hörte auch ein Vertreter des Fastfood-Riesen davon. Er kontaktierte das Paar via Twitter.

Geschenktaschen für alle Gäste

«Als wir von dem glücklichen Burger-King-Paar hörten, wollten wir einfach mit den beiden bei der Hochzeit mitfeiern», sagte ein Sprecher des Unternehmens dem «State Journal-Register».

Die Verbindung sei schicksalhaft. «Die beiden haben einander gefunden und ihre Story hat uns gefunden», so der Mediensprecher. Jetzt will Burger King unter anderem die Geschenktaschen für die Gäste sponsern.

Nach eigenen Angaben will der Konzern «nur das Beste für die beiden Verliebten und keineswegs eigenes Kapital aus der Sache schlagen». Joel Burger und Ashley King kennen sich seit Kindertagen, wurden aber erst an der Uni ein Paar. Die Hochzeit findet im Juli statt.

Hier erfahren die Verlobten, dass Burger King die Hochzeit bezahlen wird. (Quelle: Youtube/Eater)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.