Queens Lippenstift-Geheimcode: «Wenn ich keine Lust mehr auf das Date habe, gibt es ganz plötzlich einen Notruf»

Publiziert

Queens Lippenstift-Geheimcode«Wenn ich keine Lust mehr auf das Date habe, gibt es ganz plötzlich einen Notruf»

Wollte die Queen aus einer Situation fliehen, wandte sie einen Geheimcode an. Auch die 20-Minuten-Community hat ihre Tricks, um möglichst unbeschadet aus einer Situation zu kommen. 

von
Deborah Gonzalez
Wie befreist du dich aus einer unangenehmen Situation?

Wie befreist du dich aus einer unangenehmen Situation?

Unsplash

Darum gehts

  • Wenn die Queen keine Lust mehr auf ein Event hatte, zückte sie ihren Lippenstift – ein Zeichen an ihre Begleitpersonen, dass sie gehen möchte.

  • Doch nicht nur Elizabeth II. hat solche Tricks auf Lager, auch die 20-Minuten-Leser*innen kennen den ein oder anderen, um aus einer Situation zu fliehen.

Tasche auf, Lippenstift raus und schnell die Lippen nachmalen. Eigentlich etwas ganz normales. Wäre es nicht die Queen gewesen, die genau dies zu tun pflegte, wenn sie aus einer Situation fliehen wollte. Wie ein früherer Diener erzählt, habe die Queen im Verlauf der Jahre so einen Geheimcode etabliert. Sobald sie den Lippenstift zückte, wussten ihre Begleitpersonen, dass es an der Zeit ist, den Event zu verlassen. «Genial», findet das Okasami. 

Was denkt die Community über diesen Geheimcode? Haben die Leser*innen vielleicht sogar selbst einen, den sie in den Kommentaren verraten?

«Ob Charles das beibehalten wird?»

Dazu, dass die Queen einen solchen Trick anwandte, hat User Brunoschlegel eine klare Meinung: «Macht sie doch menschlich, wenn, obwohl ihre Pflicht, sie manchmal auszubrechen versuchte.» WotschsWisse fragt sich indes: «Ob Charles das auch kopieren und beibehalten wird?»

Die Community hingegen handhabt es anders: «Bei mir kommt oft der Telefontrick zum Einsatz. Vor einem Date stelle ich den Wecker, damit er nach 30 Minuten klingelt. Wenn es nicht zum Aushalten ist, hab ich dann plötzlich einen Notfall, sprich einen sehr wichtigen Anruf und muss dann dringend gehen …» 

«Einfach aufstehen und Tschüss»

Doris22 hält es da eher pragmatisch: «Ich gehe.» Züzi hingegen macht sich einen Spass daraus: «Gute Idee. Aber fällt das nicht auf, wenn ich meine Frau nach dem Lippenstift frage?» Edely meint, dass man doch einfach aufstehen und nett winken solle.

Lindalog erzählt: «Bei gewissen Kunden hatten mein Arbeitskollege und ich auch einen Code. Es gibt solche, die nicht mehr aufhören zu schwatzen und nicht merken, dass hinter ihnen noch andere warten. Finde diese Tricks daher sehr gut!»

Rotirösli und Bridget9 sind sich einig: «Ich sage immer ‹also› am Telefon, welches auf ein schnelles Ende des Telefonats hinauszielt.» 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

3 Kommentare