Wenn «Mr. Eselpenis» zu Besuch kommt
Aktualisiert

Wenn «Mr. Eselpenis» zu Besuch kommt

Es ist eine alte Tradition, dass sich Promis unter falschem Namen ins Hotelregister eintragen. Hier verrät 20minuten.ch die bizarrsten Alias-Namen der Topstars.

Manche Stars wählen ihre Hotel-Decknamen mit chaotischer Beiläufigkeit, andere legen Wert auf einen gewissen intellektuellen Wert ihres Pseudonyms.

Es scheint für die Stars einerseits ein Spiel mit den falschen Identitäten zu sein. Und andererseits wollen sie damit die Paparazzi, die den Stars hinterherjagen, auf eine falsche Fährte führen.

Beispielsweise benützt Brad Pitt die Pseudonyme Carl Con Carne und Bryce Pilaf.

Und Johnny Depp checkt gerne als Mr. Satan oder Mr. Donkey Penis ein.

Deine Meinung