Aktualisiert 13.01.2006 11:50

Wenn Reden Gold ist

«Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.» Diese Weisheit mag wohl im Alltag zutreffen, nicht aber im Bett!

Ist das Sexleben eingeschlafen - oder noch gar nie so richtig ins Rollen gekommen ist - sollte man laut medizinauskunft.de einfach mal seine gewagtesten Fantasien in Worte fassen.

Erzählen Sie Ihrem Partner / Ihrer Partnerin einfach, was Ihnen gerade durch den Kopf geht.

Am Anfang mag das ungwohnt sein. Aber wagen Sie den Versuch!

Unanständige Gedanken, schmutzige Wörter, Sex an ungewöhnlichen Orten oder mit anderen Menschen - Tabus gibt es in der Fantasie keine. Sprechen Sie es aus. Damit regen Sie Ihre eigenen Vorstellungen und auch die Fantasie Ihres Partners an. Man muss diese Vorstellungen nicht ausleben, es geht um die Fantasie als zusätzliche Stimulanz im Kopf.

Wollen die Worte am Anfang nicht so recht über die Lippen: Am mutigsten ist man in Orgasmusnähe, weil dann der bewertende Teil des Gehirns so gut wie ganz abgeschalteabgekoppelt ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.