Russland: Wer abnimmt, kriegt Kohle — wortwörtlich
Publiziert

RusslandWer abnimmt, kriegt Kohle — wortwörtlich

In der russischen Region Kemerowo sollen die Bewohner abspecken. Für jedes verlorene Kilo bekommen Abnehmwillige einen Haufen Kohle.

von
kle

Abnehmen und dabei noch etwas verdienen? In der russischen Region Kemerowo will Gouverneur Aman Tuleyev übergewichtige Menschen dazu motivieren, Kilos zu verlieren. Für jedes Kilogramm, das abgenommen wird, gibt es einen Haufen Kohle, verspricht der Politiker.

Die Aktion soll mit einer TV-Sendung begleitet werden. Tuleyev gibt zu, dass er sich dabei von einer ähnlichen Initiative aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat inspirieren lassen. Vor rund zwei Jahren hatte es im Wüstenstaat ein Abspeckprogramm gegeben, bei dem übergewichtigen Einwohnern für jedes verlorene Kilo ein Gramm Gold ausbezahlt wurde.

Der Gouverneur, ein Fitness-Begeisterter

«Wir werden auch etwas bezahlen», sagte der Gouverneur dem Nachrichtenportal BFM. «Aber statt Goldmünzen gibt es bei uns Kohle.» Verständlich: Die Wirtschaft der Region im Westen Sibiriens stützt sich hauptsächlich auf den Kohleabbau.

Die Menge Kohle, die pro verlorenes Kilo ausbezahlt wird, sei noch nicht festgelegt worden. Darüber macht sich Tuleyev aber keine Sorgen: «Bei uns gibt es genug davon. Wir können mehrere Tonnen Kohle zu Verfügung stellen», sagt er.

Nach eigenen Angaben ist das die zweite Fitnessaktion Tuleyevs: In diesem Jahr verteilte er 5000 Velos und ebenso viele Nordic-Walking-Stöcke unter den Einwohnern.

Deine Meinung