Jay Z fährt U-Bahn: Wer braucht schon eine Limousine?

Aktualisiert

Jay Z fährt U-BahnWer braucht schon eine Limousine?

Ein echter Gangster ist eben «real». Jay Z zeigt, wie es geht - und fährt trotz Superstar-Status mit der U-Bahn zum eigenen Konzert.

von
ink

Ein Mann, der am Boden geblieben ist: Rapper und Musikmogul Jay Z fuhr am Montag statt in einer Limousine mit der U-Bahn zu seinem eigenen Konzert in London.

Fans, die ebenfalls zur O2 Arena unterwegs waren, flippten völlig aus, als der gut gelaunte Jay Z gemeinsam mit Coldplay-Sänger Chris Martin und Rapperkollege Timbaland in Waterloo in den Waggon stieg.

«Sind Sie berühmt?»

Der Fahrgast Jamie Robb twitterte ein Bild des Superstars und verriet: «Was für ein Aufruhr, ich habe gerade Jay Z in der Londoner U-Bahn getroffen.»

Doch dies war nicht die erste Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln für den Mann von Beyoncé: Für eine Dokumentation über ihn selbst stieg der 43-Jährige letztes Jahr mit einem Kamerateam und seiner Entourage in die New Yorker Subway ein. Als er sich neben eine nette alte Dame setzen wollte, fragte diese: «Sind Sie berühmt?»

Deine Meinung