Prakti-Lohn 9000 Franken : «Wer die besten will, muss entsprechend zahlen»

Aktualisiert

Prakti-Lohn 9000 Franken «Wer die besten will, muss entsprechend zahlen»

In einem mittlerweile gelöschten Tiktok-Video erzählt Google-Praktikant Vu Ngo, dass er einen Monatslohn von 9000 Franken erhalte. Nur manche Leser und Leserinnen finden dieses hohe Salär gerechtfertigt. 

von
Gabriela Graber
1 / 4
Der deutsche Google-Praktikant Vu Ngo berichtet auf Social Media über seinen Alltag bei Google Zürich. 

Der deutsche Google-Praktikant Vu Ngo berichtet auf Social Media über seinen Alltag bei Google Zürich. 

Screenshot Tiktok / «vungo96»
In einem Video, das er mittlerweile gelöscht hat, soll er erwähnt haben, monatlich 9000 Franken zu verdienen. 

In einem Video, das er mittlerweile gelöscht hat, soll er erwähnt haben, monatlich 9000 Franken zu verdienen. 

Screenshot Tiktok / «vungo96»
Manche Leser und Leserinnen entrüsten sich darüber und finden den Lohn völlig übertrieben. 

Manche Leser und Leserinnen entrüsten sich darüber und finden den Lohn völlig übertrieben. 

Screenshot Tiktok / «vungo96»

Darum gehts: 

  • Der Deutsche Vu Ngo erzählt auf Tiktok von seiner Arbeit bei Google Zürich.

  • In einem inzwischen entfernten Video soll er behauptet haben, 9000 Franken im Monat zu verdienen.

  • In der 20-Minuten-Community gehen die Meinungen dazu auseinander: Manche Leser und Leserinnen empfinden den Lohn als unverhältnismässig, während sich andere für Ngo freuen. 

Der Deutsche Vu Ngo absolviert ein Praktikum bei Google in Zürich. Auf Tiktok gibt er einen Einblick in seinen Arbeitsalltag. In einem mittlerweile gelöschten Video soll er behauptet haben, 9000 Franken im Monat zu verdienen. Viele 20-Minuten-Leser und -Leserinnen sind darüber empört.

«In meinem Praktikum verdiente ich 900 bis 1500 Franken»

«Ungerechte Welt», meint User Basel62. W.Bord findet: «Ich machte mein Praktikum im sozialen Bereich für 900 Franken im Monat, nach drei Monaten wurde mein Lohn erhöht auf gerade mal 1500 Franken  – in meine zweite oder dritte Säule wurde nicht eingezahlt.»

Etliche Leser und Leserinnen denken, dass Ngo ein Hochstapler sei: «Wers glaubt, wird selig – oder träumt einfach weiter!», schreibt etwa Dr.Hawkins.

Doch User Rubirosa will die Erfahrungen von Ngo bestätigt wissen: «Ich war fünf Jahre bei Google Zürich im HR und kann das bestätigen. Der Einstiegslohn für IT-Developer nach der Uni ist circa 220’000 Franken. Als ‹Coordinator› im Non-Tech Entry Level drei verdient man 120’000 Franken. Die Angestellten arbeiten nicht mehr als acht Stunden pro Tag.»

«Das Ganze nennt sich ‹War on Talents›!»

HannesHolmes dagegen findet: «‹Praktikanten› sind in dem Fall schon hoch spezialisierte IT-Nerds mit beeindruckender Vita. Das Ganze nennt sich ‹War on Talents› und tobt zwischen den grössten IT-Playern auf der Welt.»

Eva@Fersini: «Mein Sohn hat sich letztes Jahr als Praktikant bei Google beworben. Er macht eine Ausbildung zum Informatiker: Zwei Jahre Schule, zwei Jahre Praktikum. Keine Antwort. Er hat sehr gute Noten, ist ehrgeizig und interessiert. Die eigenen Landsleute sind anscheinend bei Google uninteressant.»

Terranostra sagt: «Man muss ein halbes Genie sein, wenn man es bis zu Google schafft. Damit zu prahlen ist eher uncool.»

Wie viel hast du in deinem Praktikum verdient? 

«Ein guter Programmierer holt ein Vielfaches davon wieder rein»

Manche Leser und Leserinnen sind der Überzeugung, dass sich hohe Saläre für den Tech-Riesen lohnen. «Ein guter, motivierter Programmierer holt ein Vielfaches davon wieder rein», findet etwa User Curdin. «Die Löhne sind astronomisch, die Bedingungen super, aber die Anforderungen dafür auch extrem. Wer die Besten will, muss entsprechend zahlen.»

@Poldo61 wirft einen anderen Punkt auf: «Der Praktikant war wohl sein Geld nicht wert. Normalerweise gibts Verschwiegenheitsklauseln. Dem würde ich keinen Job geben.»

Ersguterexpat250k gönnt Ngo das viele Geld: «Guter Mann! Freue mich für ihn! Willkommen im Club der oberen zehn Prozent in Zürich.»

Die obenstehenden Aussagen sind Meinungen von Leser*innen und entsprechen nicht zwingend der Richtigkeit oder dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit dem Job?

Hier findest du Hilfe:

Arbeit.swiss, Informationen und Adressen für Stellensuchende

Lohnforderung.ch, Rechte bei fristloser Kündigung

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

19 Kommentare