Aktualisiert 09.03.2020 15:19

Corona-Virus«Wer die Hände gründlich wäscht, ist ein Boss»

Mit Challenges und dem richtigen Vokabular werden Basler Schüler zum Händewaschen animiert. Andere Kantone wollen die Kampagne übernehmen.

von
lha

Dieses Video, das nun auf Social Media verbreitet wird, soll Kinder und Jugendliche spielerisch zum gründlichen Händewaschen animieren. (Video: Eyeloveyou/Erziehungsdepartement BS)

Der #SeifenBoss verhindert die ungebremste Verbreitung des Coronavirus, indem er die Hände gründlich gewaschen hat. Händewaschen ist gemäss den Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit absolut zentral, um einer Infektion mit dem Coronavirus vorzubeugen. Damit diese Botschaft auch bei Kindern und Jugendlichen ankommt, hat das Basler Erziehungdepartement eine Social-Media-Kampagne gestartet.

Andere Kantone haben bereits Interesse am #SeifenBoss bekundet. So hat etwa Solothurn am Montag bekanntgegeben, sie zu übernehmen. Im Video erklärt der Basler Regierungssprecher Marco Greiner die Kampagne und was die Shaka- oder Hang-Loose-Geste damit zu tun hat.

Das steckt hinter der Seifenboss-Kampagne

Der Basler Regierungssprecher Marco Greiner erklärt, wie Du in 30 Sekunden zum Seifenboss wirst.
(Video: 20 Minuten/Telebasel)

(Video: 20 Minuten/Telebasel)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.