Frankreich oder Argentinien: Wer gewinnt den Final der Fifa-WM?

Publiziert

Frankreich oder Argentinien?Wer gewinnt den WM-Final? Super-League-Legende will Tipp nicht verraten

Am Sonntag steht der WM-Final zwischen Argentinien und Frankreich an. Wir haben mit Fussballern gesprochen, die der Partie mit Herzblut entgegenfiebern.

von
Nils Hänggi

So schön leitete Lionel Messi das 3:0 gegen Kroatien ein. 

SRF

Darum gehts

  • Am Sonntag steigt der WM-Final zwischen Argentinien und Frankreich. 

  • Vor dem Endspiel macht 20 Minuten eine kleine Umfrage. 

  • Wer darf sich am Sonntagabend freuen?

Ex-FCB-Star Christian Giménez

Ein Länderspiel bestritt Christian Giménez für Argentinien nie. Eine Fussball-Legende ist er dennoch – zumindest in der Super League. In der Schweiz schoss der mittlerweile 48-Jährige in 168 Partien 121 Tore und bereitete elf weitere vor. Den Final schaut er mit seiner Familie in seiner Heimat. Gegenüber 20 Minuten sagt Giménez: «Die Stimmung ist super und die Menschen sind bereit für den grossen Jubel und die Party.» Fussball sei der wichtigste Sport hier im Land, es drehe sich alles um das Spiel.» 

Dann spricht der Ex-Stürmer die schwierige Beziehung zwischen Lionel Messi und der Nationalmannschaft an. «Sie war nicht immer einfach. Bei Barcelona war er immer gut, doch bei uns zeigte er lange Zeit nie sein bestes Spiel», so Giménez. Doch das habe sich geändert. «Bei der Copa América und jetzt bei der WM spielt er fantastisch. Für mich ist er der beste Spieler auf der Welt.» Wenn die Nationalmannschaft Weltmeister werde, wisse Messi auch selbst, dass er der beste Kicker der Geschichte sei. Ein Tipp wollte der 48-Jährige nicht abgeben. Giménez: «Ich weiss, wie das Spiel ausgeht, aber ich verrate es nicht.» 

Wer gewinnt den Final?

Servette-Spieler Yoan Severin

«Ich denke, Frankreich wird den Titel holen – zumindest hoffe ich das. Die Spieler legen eine solche Gelassenheit an den Tag, es hat den Anschein von aussen, als könnte sie nichts beunruhigen.» Das sagt Yoan Severin, Spieler bei Servette und ehemaliger U-20-Nationalspieler Frankreichs. Zu 20 Minuten sagt er: «Ich wurde 1997 geboren. Wenn Frankreich den Titel holt, erlebe ich den dritten Weltmeister-Stern. Das wäre ausserordentlich!»

Auch die mögliche WM-Titelverteidigung begeistert ihn. Und eine solche wäre auch historisch. So haben zuletzt die Brasilianer vor 60 Jahren das Kunststück fertiggebracht, den Titel zweimal in Folge zu gewinnen. Severin: «Das würde vom Charakter und Ehrgeiz der Spieler und des Staffs zeugen.» Über Coach Didier Deschamps und Superstar Kylian Mbappé meint der 25-Jährige: «Für Deschamps wäre das fantastisch: Zweifacher Weltmeister als Trainer, nachdem er als Spieler schon alles gewonnen hat.» (WM 1998 und EM 2000, Red.). Bei Mbappé könne man nicht viel sagen: «Wer mit 23 Jahren schon zwei WM-Titel hat, der ist unglaublich stark.» 

Ex-YB-Star Emiliano Dudar

Emiliano Dudar (41) kickte in der Schweiz für Chiasso, Bellinzona, die Young Boys und Sion. Seine Karriere beendete der Argentinier 2016 in seiner Heimat bei Deportivo Merlo. Am Sonntag erwartet er für die Argentinier ein schwieriges Spiel, wie er verrät. «Beide Mannschaften ticken ähnlich», so Dudar zu 20 Minuten. Es werde auf die kleinsten Details ankommen.

Ein WM-Erfolg sei für Argentinien sehr wichtig: «Das Team hat schwierige Zeiten mit viel Kritik durchgemacht.» Nach dem Copa-Sieg hätten die Fans jedoch angefangen der Mannschaft zu vertrauen, das Team habe an Beliebtheit gewonnen. Dudar erklärt: «In Argentinien sind die Menschen sehr fussballverrückt und momentan passiert etwas, was vielleicht schon länger nicht passiert ist: Die Mannschaft hat die volle Unterstützung der Fans. Sie sehen, dass die Spieler tagtäglich geben.»

Zu Messi sagt er: «Natürlich wäre es ein weiterer Titel in seiner schon sehr reichen Karriere, aber er braucht den Titel nicht, um zu beweisen, dass er der beste argentinische Fussballer der letzten 15-20 Jahre ist.» Man bemerke: Dudar spricht explizit von diesen Jahren und damit von der Zeit nach Diego Maradona.  

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

6 Kommentare