«Die Bachelorette»: Wer hat am meisten neue Follower geholt?
Aktualisiert

«Die Bachelorette»Wer hat am meisten neue Follower geholt?

21 Männer sind angetreten, um neben Bachelorette Andrina auch ein bisschen berühmt zu werden. Lohnt es sich? Wir haben nachgerechnet und nachgefragt.

von
afa
1 / 23
Kenny machte das Rennen um Andrinas letzte Rose – doch auch die anderen Kandidaten gehen nicht leer aus. Zumindest auf Instagram gibts viel Aufmerksamkeit für sie: Seit Staffelbeginn Ende April sind die Followerzahlen der Kandidaten gewachsen. Wer am meisten neue Abonnenten gewonnen hat, erfährst du hier im Ranking. In aufsteigender Reihenfolge.

Kenny machte das Rennen um Andrinas letzte Rose – doch auch die anderen Kandidaten gehen nicht leer aus. Zumindest auf Instagram gibts viel Aufmerksamkeit für sie: Seit Staffelbeginn Ende April sind die Followerzahlen der Kandidaten gewachsen. Wer am meisten neue Abonnenten gewonnen hat, erfährst du hier im Ranking. In aufsteigender Reihenfolge.

3+
Jeremy – @jeremy_tschurtschenthalerFollowerzahl zum Staffelstart: 189 Abonnenten.Neu: 392 Abonnenten.Plus: 203 Abonnenten.

Jeremy – @jeremy_tschurtschenthalerFollowerzahl zum Staffelstart: 189 Abonnenten.Neu: 392 Abonnenten.Plus: 203 Abonnenten.

Instagram/jeremy_tschurtschenthaler
Adrian – @adrian_leonz Followerzahl zum Staffelstart: 504 Abonnenten.Neu: 724 Abonnenten.Plus: 220 Abonnenten.

Adrian – @adrian_leonz Followerzahl zum Staffelstart: 504 Abonnenten.Neu: 724 Abonnenten.Plus: 220 Abonnenten.

Instagram/adrian_leonz

Die fünfte «Bachelorette»-Staffel ist vorbei. Was bleibt den Kandidaten nun, nach neun Folgen voller Knutschen, Dates und Ego-Fights? Für manche zumindest der Instagram-Fame – denn einige der Kandidaten haben durch die TV-Präsenz ordentlich Follower gewonnen.

Die Unterschiede sind allerdings gross: Während Schlusslicht Jeremy lediglich 203 neue Abonnenten verzeichnen kann, haben andere Kandidaten zwischen 3000 und 6000 neue Follower. Einer der Bachi-Boys konnte sich gar über ein Plus von über 12'000 Abonnenten freuen.

Einschätzung eines Social-Media-Experten

Können die Jungs nun als Influencer absahnen? Fabian Plüss, Chef und Gründer der Zürcher Influencer-Agentur Kingfluencers, meint: «Grundsätzlich sind öffentliche Auftritte im TV oder auf anderen Bühnen für den Community-Wachstum sehr lohnenswert und für Influencer und Newcomer darum sehr empfehlenswert.»

Bei den «Bachelor»-Kandidaten gibts aber einen Haken: «Leider ist es so, dass nur sehr wenige Brands sich mit dem Image der Kuppelshow in Verbindung bringen wollen», so Plüss.

Persönlichkeiten sind gefragt

Laut dem Social-Media-Experten ist der Werbemarkt da sehr kritisch, es brauche mehr als nur Reichweite: «Persönlichkeiten mit einer ‹echten› Leistung, die Meinungsführer in einem Themengebiet sind und qualitativen Content mit einem Mehrwert machen, sind gefragt.» Das gelte auf der Ebene der Microinfluencer mit wenigen Tausend Followern genauso wie für die mit über zehntausend Abonnenten.

Lohnt es sich trotzdem, der Follower wegen bei der Show mitzumachen? «Zusammenfassend würde ich sagen, dass es sich aus Influencer-Sicht nicht lohnt. Es sei denn, man schafft danach einen Imagewechsel – was jedoch extrem schwierig und vor allem aufwendig ist», so Plüss.

Welcher der 21 Kandidaten sich über den grössten Follower-Zuwachs freuen kann und wie viele Abonnenten bei Andrina dazugekommen sind, erfährst du in der Bildstrecke.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung